Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Stricki
13.03.2015, 07:12 Uhr

Habt Ihr ja einen brauchbaren Tipp um die Nervosität in den Griff und den Kopf

Schönen guten Tag,
eventuell könnt Ihr mir hier ja einen Tipp geben.

Ich hatte bislang 28 Fahrstunden also 14 Doppelstunden und bislang wurde noch nichts gemacht keine Stadtfahrt kein Einparken nichts von den Sonderfahrten ganz zu schweigen.

Das Problem ist das ich extrem nervös bin was dazu führt das ich mich recht verkrampfe. Darüber hinaus bin ich auch zu Vorsichtig auch beim Gasgeben.

Wenn ich mein aktuelles fahrerisches Geschick sehe werde ich ganz locker 100 Fahrstunden wenn nicht sogar mehr brauchen. Das geht natürlich ziemlich ins Geld.

Mein Fahrlehrer sagt auch dass ich mir selber im Weg stehen würde und ich soll weniger denken beziehungsweise mir weniger Gedanken machen. Doch dieses ist deutlich leichter gesagt wie getan.

Keine Frage ich werde so viel Fahrstunden brauchen wie ich halt brauchen werde da vertrau ich dem Fahrlehrer denn das ist sein Job. Das ich mehr Fahrstunden brauchen werde wie andere war mir ja auch von vornherein klar da ich mit meinen mittlerweile 45 Jahren nicht mehr der Jüngste Fahrschüler bin.

Aber eventuell habt Ihr ja einen brauchbaren Tipp um die Nervosität in den Griff und den Kopf fei zu bekommen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Krabbes-Fahrschule
13.03.2015, 22:03 Uhr

zu: Habt Ihr ja einen brauchbaren Tipp um die Nervosität in den Griff und den Kopf

Erstmal muss ich Ihnen sagen mit diesem Problem befinden Sie sich in guter Gesellschaft. Wir empfehlen unseren Schülern mit solchen Problemen je nach schwere des Falles zwei Sachen. Bei schwerwiegenden Fällen arbeiten wir eng mit einem Verkehrspsychologen zusammen, der dem Schüler individuell hilft Ängste abzubauen. In leichteren Fällen, oder gerade bei Prüfungsangst, empfehlen wir Rosenwurz aus der Apotheke. ( Das hat eine ähnliche Wirkung wie Bach Blüten, also leicht beruhigend ohne müde zu machen). Auch vom Hausarzt kann man sich ein ähnliches Medikament auf pflanzlicher Basis verschreiben lassen. Wir konnten bei unseren Schülern damit bisher sehr gute erfolge verzeichnen. Ich hoffe die Antwort war hilfreich

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Stricki
17.03.2015, 16:04 Uhr

zu: Habt Ihr ja einen brauchbaren Tipp um die Nervosität in den Griff und den Kopf

@Krabbes-Fahrschule,
erst einmal vielen Dank für Ihre Antwort und ja die Antwort war bereits hilfreich den Rosenwurz war mir bis Dato noch völlig unbekannt.

Auch wenn ich beim Preis recht überrascht war denn in der Apotheke durfte ich dann für 30 Filmtabletten knapp 15 Euro zahlen ohne Beratung denn den Damen war das Präparat selber unbekannt.

Auf der anderen Seite muss jedoch auch gesagt werden dass wenn ich dadurch auch nur eine Fahrstunde einsparen kann bin ich bereits wieder im Plus da eine Fahrstunde mehr kostet wie das Präparat.

Dass ich mit dem Problem wohl nicht alleine bin hatte ich mir bereits gedacht, dieses Problem ist bei Fahrschülern meines Alters wahrscheinlich auch nicht ungewöhnlich da man sich im Alter auch mehr Gedanken macht.

Was noch interessant wäre ist ab wann Ihr eine deutliche Verbesserung feststellen konntet.



Ich bedanke mich bereits im voraus für das Verständnis und die hilfreichen Antworten.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern gisi40
24.04.2015, 21:00 Uhr

zu: Habt Ihr ja einen brauchbaren Tipp um die Nervosität in den Griff und den Kopf

Hallo guten Abend,

erstmal will ich mich vorstellen.
Ich bin 39 Jahre alt und mache auch gerade meinen PKW Führerschein.
Ich habe auch schon mehr Fahrstunden als andere. Bin immer ziemlich angespannt und mache immer wieder die gleichen Fehler. Das plötzlich die Konzentration nachläßt. Ich ärgere mich immer dann. Zu Hause mache ich mir dann Notizen und gehe die Strecke in Gedanken immer durch. Mein Fahrlehrer sagt immer ich locker sein und darf nicht verkrampfen. Ist leichter gesagt, als getan.

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-131 / 3 Fehlerpunkte

Worauf weisen diese Verkehrszeichen hin?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-131

Auf ein Überholverbot, das nach 200 m endet

Auf ein Überholverbot, das in 200 m Entfernung beginnt

Auf eine Überholverbotstrecke von 200 m Länge

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.40-109 / 3 Fehlerpunkte

Welche Gefahren können sich durch Nichtbeachten dieses Verkehrszeichens ergeben?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.40-109

Das Fahrzeug könnte schleudern und den Gegenverkehr gefährden

Die Ladung könnte beschädigt werden

Das Fahrzeug könnten einen Achs- oder Federbruch erleiden

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.02-017-B / 3 Fehlerpunkte

Worauf müssen Sie sich einstellen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.1.02-017-B

Fußgänger wechseln häufig die Straßenseite

Parkende Fahrzeuge erschweren die Sicht

Fußgänger betreten manchmal unachtsam die Fahrbahn