Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

FAHRTIPPS Smalltalk :-)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern vip3
10.08.2007, 00:01 Uhr

0 Promille für Fahranfänger - Diskussion

Zwei Sachen vorneweg, zum ersten finde ich es gut, ein Gesetz einzuführen, das besagt, dass man beim Autofahren 0 Promille haben muss.
Ich selber trinke generell nie etwas vorm Fahren.

Obwohl mich dieses Gesetz also nich sonderlich tangiert, schockiert mich der Grundsatz.

Mit welchem Recht wird mal wieder pauschalisiert, während der 80 Jährige Großvater noch mit seinem Bierchen die Straße unsicher machen darf, würde dem Fahranfänger gleich eine saftige Geldstrafe aufgebrummt werden.
Während also jemand über 21 mit 0,3 Promille kontrolliert wird und weiterfahren darf, wird ein 18-Jähriger in der Probezeit, der 0,1 Promille im Blut hat mit einer saftigen Geldbuße von 125 (!) EURO sowie zwei weiteren Jahren Probezeit bestraft.
Ganz fair ist das nicht, oder?

Ich fordere daher glieches Recht für jeden und somit für alle Autofhrer eine 0 Promille-Reglung.

Wie denkt ihr darüber?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lothar
10.08.2007, 08:12 Uhr

zu: 0 Promille für Fahranfänger - Diskussion

0 Promille für alle Verkehrsteilnehmer. Bin ich auch für.
Aber:
»Mit welchem Recht wird mal wieder pauschalisiert, während der 80 Jährige Großvater noch mit seinem Bierchen die Straße unsicher machen darf, würde dem Fahranfänger gleich eine saftige Geldstrafe aufgebrummt werden.«

Antwort:
Die Erfahrung und die Unfallstatistik gibt dieses Recht. Genau wie das Recht, zu bestimmen, dass für Klasse C ab 50 alle 5 Jahre eine Gesundheitsuntersuchung stattfinden muss, obwohl es sicherlich auch nicht gesunde 30-jährige gibt.

Gruß
Lothar

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern bekennender_fabianer
10.08.2007, 12:58 Uhr

zu: 0 Promille für Fahranfänger - Diskussion

Ich finde weder die 0,0 Regel gut (z.B. Tschechien,Ungarn,Bulgarien),noch die 0,8 Regel (Irland,Schottland,England).

Ich fände eine Toleranz bis 0,2 oder 0,3 gut.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern tolu
12.08.2007, 21:09 Uhr

zu: 0 Promille für Fahranfänger - Diskussion

über 80 jährige verursachen schon ohne alk schlimme unfälle. sie haben, leider häufiger, ausfallerscheinungen die nicht durch abstinenz (ausser der auf das führen von fahrzeugen) verhindert werden können.
es gilt für junge: ich kann auf alk verzichten und sicher fahren, was kannst du?
für die dementen alten: ich kann zwar nicht mehr ganz fit, aber da das einzig richtige der verzicht aufs auto wäre, darf ich weiter die allgemeinheit gefährden, weil in D der FS einem grundrecht gleichkommt, höher als das leben anderer.
andere länder sind da mit besseren lösungen gerüstet. obligatorische überprüfung der fahrfähigkeit (z.b. ab 70 in der schweiz).
ich bin für 0,0 für alle, aber bitte auch kontrollen bei anderen risikogruppen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern FragMaster
13.08.2007, 12:19 Uhr

zu: 0 Promille für Fahranfänger - Diskussion

0,0 sollte auf jeden Fall "die Message" für Alle sein! Geringe Toleranzen (0,1...) sollten vielleicht erlaubt sein, wegen diversen alkoholhaltigen Lebensmitteln und vor Allem Medikamenten (Ich weiß nicht, ob sich da wirklich Meßbare Werte entstehen können, aber in einer geringen Toleranz sehe ich keine Gefahr und keine Verwässerung des Ziels)

Wie gesagt: Die Message sollte für Alle lauten:

ENTWEDER Trinken ODER Fahren!

Kein "Eins geht schon..." Man sollte garnicht erst in Versuchung geraten!

Wie Oft hab ich mir nach 2-3 Bier am Abend und einigen Stunden dazwischen noch überlegt doch noch heimzufahren??? Gälten "0,0" wäre das nie ein Thema gewesen!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lothar
13.08.2007, 12:36 Uhr

zu: 0 Promille für Fahranfänger - Diskussion

@tolu:
»über 80 jährige verursachen schon ohne alk schlimme unfälle. sie haben, leider häufiger, ausfallerscheinungen die nicht durch abstinenz (ausser der auf das führen von fahrzeugen) verhindert werden können.«

Spricht das jetzt für oder gegen 0 Promille?

»
es gilt für junge: ich kann auf alk verzichten und sicher fahren, was kannst du?«


Warum tun es dann so Viele dann nicht einfach?

»für die dementen alten: ich kann zwar nicht mehr ganz fit, aber da das einzig richtige der verzicht aufs auto wäre, darf ich weiter die allgemeinheit gefährden, weil in D der FS einem grundrecht gleichkommt, höher als das leben anderer.«

Ich behaupte mal: Es fahren zu jeder Zeit wesentlich mehr alkoholisierte Junge herum als demete Alte. Die Unfallsatistik belegt dies leider.

Gruß
Lothar

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern linda1986
16.09.2007, 18:37 Uhr

zu: 0 Promille für Fahranfänger - Diskussion

ich bin ganz deiner meinung ich fahre auch nicht bei leuten mit die ein bierchen getrunken haben hat sich schonmal während der fahrt rausbekommen hab mich beim nächsten rastplatz absetzen lassen mit meiner freundin und haben uns ein taxi gerufen da zahl ich lieber 100 euro taxi also eventuel mit mein leben.
GLEICHES RECHT FÜR ALLE ALSO ALLE 0 Promille

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-010 / 3 Fehlerpunkte

Was müssen Sie bei diesem Verkehrszeichen beachten?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-010

In dieser Fußgängerzone dürfen Sie mit einem Kraftfahrzeug mit Schrittgeschwindigkeit fahren

Als Anlieger dürfen Sie in dieser Fußgängerzone mit Kraftfahrzeugen fahren

Diese Fußgängerzone dürfen Sie mit einem Kraftfahrzeug nicht befahren

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-007-B / 3 Fehlerpunkte

Welches Verhalten ist richtig?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-007-B

Ich muss den Mofafahrer durchfahren lassen

Ich darf vor dem Radfahrer abbiegen

Ich muss den Radfahrer durchfahren lassen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-016 / 3 Fehlerpunkte

Was ist bei diesem Verkehrszeichen erlaubt?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-016

Schwerbehinderte mit entsprechend nummeriertem Parkausweis dürfen hier parken

Das Halten zum Ein- oder Aussteigen für jeden

Mit einem Parkschein aus einem Parkscheinautomaten darf hier jeder unbegrenzt parken