Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Kaiomai
13.11.2017, 21:34 Uhr

Linksabbieger nach Stoppschild

Mir M(22) ist ein Unfall passiert.

Nein ich bin nicht der aggressive laute Musik Arm aus Fenster Handy in der Hand Fahrer ich bin aber auch nicht das Gegenteil. :D

Nun stehe ich auf einer sehr befahrenen, etwas versetzt für die geradeausfahrenden Kreuzung, auf der ich den entgegenkommenden geradeaus Fahrer passieren ließ, um den Verkehrsfluss aber zu gewähren schon mal angefahren war. Als ich ausgelenkt und in den zweiten Gang schalten wollte, kracht mir der nächste geradeaus Pkw Fahrer hinten seitlich ins Heck.

Hat der nun sein sch*** Handy in der Hand oder guckt in den Himmel was weiß ich kann niemand Beweisen.
Auf jeden Fall hätte der mich doch nie erwischt, wenn der am Stopp Schild gehalten hätte?

Lange rede kurzer Sinn:

Polizeibrief bekommen ich soll 113 Euro Verwarngeld zahlen da Linksabbieger nach Geradeausfahrer.

Fänd ich doch völlig ok. Ich bestreite keinen Geradeaus vor Linksabbiegen oder Vorrang und Vorfahrt.
Aber das Stopp Schild interessiert die dr**** Polizei nicht oder was?
Tut mir Leid aber ich bin auf deren Hilfe nicht wirklich gut zu sprechen in der Vergangenheit.
Will hier auch keinen ne Frikadelle an den Kopf erzählen oder den anderen bestrafen.
Ich finde das Verwarngeld hier ungerecht. Auch weil die ja jeden pingelich rauspicken der nicht hält wenn se das sehen.
Aber einen Anwalt einschalten wegen 113 Euro und keinen Sicht auf Erfolg? Hab kein Rechtsschutz...

Würd mich freuen wenn jemand meine Sicht nachvollziehen(verstehen) kann und ne Meinung dazu äußert.

Mfg Kai

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Wackeldackel
16.11.2017, 17:43 Uhr

zu: Linksabbieger nach Stoppschild

Ersteinmal: Bitte ohne Beleidigungen von Ordnungskräften.
Zum Zweiten: Du kannst schon mal niemanden bestrafen.
Und Drittens: Ich habe Dein Geschreibsel wirklich mehrere Male gelesen und kann dem nicht folgen.

1. War das eine Ampelgeregelte Kreuzung?
2. War das überhaupt eien Kreuzung?
3. Du warst Linksabbieger?
4. Du hast mittig auf der Sichtlinie gehalten?
5. Warum dann im 2. Gang?
6. Dir ist hinten einer reingefahren?
7. Wenn ja, beim warten bzw. im Stillstand Deines Fahrzeugs?
8. Oder warst Du schon in der Kreuzung (Aha, der 2. Gang!) und hast den eben übersehen?

Außerdem widerspruchst Du Dir. Entweder war da ein Stoppschild oder die Geradeausfahrer hatten Vorfahrt....?

Und übrigens ist für den Vorgang völlig unerheblich, was und in welcher Form Du Musik hörst und was Du dabei mit Deinen oberen Extremitäten machst.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Minimi
13.12.2017, 13:29 Uhr

zu: Linksabbieger nach Stoppschild

Ja, besonders ob es eine Ampel gab ist wichtig zu wissen. Da es sich einerseits so anhört und die Lage dann sofort geklärt wäre. Ansonsten, würde ich sagen, dass du im Unrecht bist, denn du hättest auf den Heranfahrenden achten müssen, es sei denn er hatte rot.

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.07-013 / 3 Fehlerpunkte

Sie fahren hinter einem landwirtschaftlichen Fahrzeug mit hoch beladenem Anhänger. Womit müssen Sie rechnen?

Die Blinker können verdeckt sein, so dass schlecht zu erkennen ist, wenn der Zug abbiegen will

Vor allem beim Bremsen oder beim Abbiegen können Teile der Ladung herunterfallen

Der Zug hat wegen der Beladung einen besonders kurzen Bremsweg

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.05-104 / 3 Fehlerpunkte

Wie müssen Sie einen Überholvorgang beenden?

Dicht vor dem Überholten wieder auf die rechte Fahrbahnseite wechseln

Das Wiedereinordnen rechtzeitig und deutlich anzeigen

Ohne den Überholten zu behindern, so bald wie möglich wieder nach rechts einordnen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.06-110-B / 3 Fehlerpunkte

Wie müssen Sie sich verhalten?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.1.06-110-B

Den Radfahrer erst hinter dem stehenden Pkw überholen

Vorsichtig an dem stehenden Pkw vorbeifahren, weil plötzlich Gegenverkehr auftauchen könnte

Den Radfahrer in Höhe des stehenden Pkw zügig überholen