Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrschule, Ausbildung, Prüfung

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern bergeaude
22.08.2009, 07:49 Uhr

Für das 3. mal durchgefallen: bitte lesen Sie

Hallo
alte Fahrschule: nichts Besonderes gelernt: 2Xmal durchgefallen: in weniger als 5 Minuten-Fahrt: Grund: fehlerhaftes Anfahren: dabei fast 2700 Euro nur für praktische Fahrt bezahlt.

neue Fahrschule: ich fühle mich dort mit dem Autor wohler, habe vieles, auch wenn "selbst" intuitiv gelernt. Der neue Fahrlehrer setzt alles als bekannt voraus: nach dem Motto: " du hast doch bestimmt das in der alten Schule gelernt!", „Du hattest doch die theor. Prüfung mit Nullfehler-Punkt bestanden, du muss das doch schon wissen". Fazit: meine Fragen bleiben unbeantwortet, ich bin frustriert, renne von Foren nach Foren, um um best. Erklärungen zu bitten. Manchmal fahre ich mit dem neuen Fahrlehrer problemlos. dann wird mit dem kein Wort gewechselt. Manchmal spricht er nur beim Fehler, um die oben genannten Sprüche zu äußern.
Nachdem ich diese Woche durchgefallen bin, hat er auf der Rückfahrt von Prüfstelle zur Fahrschule mir kein Wort gesagt, nur: "wenn du weiter fahren willst, ruf die Schule an!"

Der Prüfer war derselbe wie beim ersten Mal: er schien schon müde, war mir unsympathisch. dabei kann ich mal sagen, dass ich einen anderen Prüfer haben möchte...
was bedeutet alles dies: ich bezahle für den Führerschein seit einem Jahr fast schon 3600 Euro.
Hat dies mit meiner Hautfarbe zu tun? ich bin Schwarzafrikanerin und möchte nicht unbeding glauben, dass meine Herkunft dabei eine Rolle spielt, aber langsam verstehe ich nicht warum ich für den Führerschein so hilflos und allein gelassen bin.
ich bin in meinem Leben NIE durchgefallen, habe immer hart für den Erfolg bei Prüfungen gearbeitet. nun glaube ich, dass ich -egal was ich machen werde-, nie die pp. bestehen werde. ich bin psychologisch und finanziell am Ende .
Kann jemand mir etwas raten?
danke

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ellysa
22.08.2009, 12:20 Uhr

zu: Für das 3. mal durchgefallen: bitte lesen Sie

Ich finds jedenfalls komisch, was für Preise du zahlst. Selbst ich, die dreimal durchgefallen bin und auf über 60 Fahrstunden kam am Ende, hab nur 2000 Euro so bezahlt.

Hast du keinen, der dir mal eine anständige Fahrschule empfehlen kann?

Ob du unfähig bist, wird dir keiner sagen können, aber es ist natürlich klar, dass man ohne Erklärungen sich schwer tut.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
22.08.2009, 14:11 Uhr

zu: Für das 3. mal durchgefallen: bitte lesen Sie

»Die Preise sind wirklich Wucher!«

Müsste man, um eine solche Aussage tätigen zu können, nicht die Anzahl der Fahrstunden kennen? Die TE erwähnt doch nur den Endbetrag, den sie zahlen musste, aber nicht, wie viele Fahrstunden sie dafür genommen hat.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern bergeaude
22.08.2009, 19:54 Uhr

zu: Für das 3. mal durchgefallen: bitte lesen Sie

danke für das Lesen

ich habe nicht mehr genau die Zahl der Fahrstunden in der alten Schule im Kopf. ich wage nicht mehr sie alle zu zählen. ich habe vom alten Fahrlehrer die Rechnung für meine gesamten Stunden verlangt. Auf seiner Rechung stand: 2400 Euro.
Dazu für die
Für kommen extra die übrigen anderen Formalitäten: fast 500 euro, und auch die Vorstellung zu den Prüfungen.
für die neue Schule habe schon 12 Doppelstunden (1 Doppelstunde =49,5 Euro....).dazu Vorstellung zur Prüfung: 84, euro, TüV, 84,97 euro...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern bergeaude
22.08.2009, 20:00 Uhr

zu: Für das 3. mal durchgefallen: bitte lesen Sie

ich mache die Fahrschule Berlin . Anscheinend zweileln sie alle an meinen Aussagen. Warum soll ich hier was falsches sagen, wenn ich Ratschläge von Ihnen brauche. Wie kann ich einfach falsches sagen und dabei erwarten, dass ihre Äüßerungen mir halfen, aus der Sackgasse herauszukommen.
das heißt dass, ich auch hier nichts zu erwarten.
danke

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern bergeaude
22.08.2009, 20:06 Uhr

zu: Für das 3. mal durchgefallen: bitte lesen Sie

soll ich alles auflisten, was ich vor Augen habe, das ist doch viel als Arbeit!! soll ich das machen, damit ich glaubwürdig werde. das ist mühsam, weil das Blatt voll von Oben bis unten beschriften ist: mit Doppel und Einzelstunden und manchmal 3 mal doppelstunden in einem Tag.
Die Stunde von der neuen Stunde sind leicht zu zählen, weil ich immer eine Rechnung bekommen habe,und dies war der Fall nicht in der alten Schule, wo ich nur bezahlt und unterschrieben habe, ohne Rechnung.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
22.08.2009, 21:52 Uhr

zu: Für das 3. mal durchgefallen: bitte lesen Sie

Es geht überhaupt nicht darum, wie viel du bezahlt hast. Es ging eigentlich nur um die blöde Aussage Kahlebergers, dass es sich hier um "Wucher" handeln würde. Dabei ist gerade Berlin eher als Niedrigpreis-Region bekannt.

Wie viel du nun in der ersten Fahrschule wirklich gelernt hast, kann ich aus der Ferne nicht genau beurteilen. Für 2700 Euro wirst du aber bestimmt so viel gelernt haben, dass du länger als 5 Minuten hättest durchhalten müssen. Vielleicht beschäftigst du dich einfach mal mit dem eigentlichen Durchfallgrund, also dem "fehlerhaften Anfahren". Hast du den übrigen Verkehr nicht beobachtet oder was soll man sich darunter vorstellen? Das wirst du in der Fahrschule doch sicher gelernt haben.

Nicht sinnvoll ist es jedenfalls, immer bei den anderen die Schuld zu suchen:
- Die erste Fahrschule hat das nicht richtig beigebracht.
- Die zweite Fahrschule ebenso.
- Der Prüfer war müde.
- Der Prüfer war unsympathisch.
- Du bist eine Schwarze.

Mit dem fehlerhaften Anfahren willst du dich aber offenbar nicht auseinander setzen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern bergeaude
22.08.2009, 23:16 Uhr

zu: Für das 3. mal durchgefallen: bitte lesen Sie

mit "fehlerhaftes anfahren" war an "Motor abwürgen" gemeint.
. ancheinend schiebe ich nur den anderen die Schuld. am besten spreche ich nicht mehr darüber.
aber danke trotzdem für ihre Reaktionen

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ellysa
23.08.2009, 01:36 Uhr

zu: Für das 3. mal durchgefallen: bitte lesen Sie

@bergeaude
Wenn es dir zuviel Arbeit ist, deine Fahrprobleme hier reinzusetzen konkretisiert und die Anzahl deiner Fahrstunden, ja, dann bist du wohl tatsächlich falsch. Denn hier im Forum geht es nicht um rumhaken und ausheulen primär, so mal wir ja nur deine Sicht kennen.

Ob die Preise so okay sind, kann man nur anhand der Fahrstundenzahl herausfinden.

Ob du ernsthafte Fahrprobleme hast, können wir nur erkennen, wenn du uns sagst, was du falsch machst.

So können wir nur ins Blaue hinein rätseln.

Ich kann jedenfalls sagen, dass ich am Ende sechs Stunden die Woche gefahren bin. Nur eins, zwei Stunden die Wochen brachten bei mir nichts.

Und ja, mein Fahrlehrer war auch manchmal entnervt, wenn ich nicht mehr wusste wo vorne und hinten sind, obwohl ich das schon öfters problemlos geschafft hatte.

Und woran machst du Müdigkeit uns Sympathie fest? Du kannst ja mit deinen Fahrlehrer sprechen, dass du eine der ersten Prüfungstermine kriegst, bei meinen Fahrlehrer war das bei mir als "Härtefall" überhaupt kein Problem. Ich bin zweimal als Erste gefahren, dann habe ich bei der bestandenen Prüfung der anderen - welche durchfiel, weil auf falsche Ampel geschaut - den Vortritt überlassen und dann ging es.

Wie du siehst, es gibt tausend Parameter und du erzählst uns nur, dass du unzufrieden bist und alle gegen dich sind. An deiner WAHRNEHMUNG können wir aber nichts ändern.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern bergeaude
23.08.2009, 08:43 Uhr

zu: Für das 3. mal durchgefallen: bitte lesen Sie

@Ellysa
"ich bin falsch", so habe ich auch in den allen Beiträgen verstanden. es gibt auch Beiträge in diesem Forum, wo die FS ihre Sicht schildern, Diese sicht wird aber nicht mit Skepsis aufgenommen, wie meine.
hätte ich vorher nicht gesagt, dass ich Schwarze bin, hätten Sie mir wahrscheinlich Rätschläge gegeben, und nicht vor allem mich und meine Wahrnehmung kritisiert. es war ein Fehler.

ist es Ihnen nicht eingefallen, dass niemand mir hier ein Wort des Trotzes gespendet hat!

Aber eins ist sicher. als Schwarze haben wir es nicht leicht hier in Deutschland. Alles, was wir machen oder sagen, ist falsch, muss angezweifelt werden, muss besser sein als die anderen, muss 100% stimmen
(es gibt im Forum Leute, die trotz "Fehler" die Prüfung bestehen) .Bei mir reicht schon mal 1 Min , ein Fehler und die ganze Geschichte ist vorbei. (meine Fehler waren ohne Gefahr, ich hätte doch eine andere Chance vor allem in der dritten Runde wie alle anderen auch verdient! oder?)
Und der Fahrlehrer sagt dir nichts. bleibt still, versinkt mich immer mehr in Unsicherheit und Ratlosigkeit.

Ihr alle im Forum machen das gleiche. Es wird an meiner Aussage gezweifelt. ich werde langsam stimm und sprachlos, wie bei der Fahrschule...sie wollen mich überzeugen, dass ich falsch bin.
Alles wird versucht, damit man sich unwohl fühlt, dass man sich selbst in seine Ecke drängt.
und wenn man von der "Möglichkeit" (nicht der Sicherheit) der Diskrimierung nicht ausschließen will, bekommt man noch dazu Vorwürfe. Es heisst einfach jetzt, im forum nochmals leiden, wo man eigentlich Trost finden könnte.
aber danke trotzdem

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Drummer
23.08.2009, 09:08 Uhr

zu: Für das 3. mal durchgefallen: bitte lesen Sie

Hmm... also, ich lese hier nur daß, was ich von Berlin schon oft gehört habe:

- niedrige Fahrstundenpreise
- aber Fahrstunden ohne Ende
- große Summe bei der Endabrechnung
- mindestens 3 x Durchfallen, bevor man besteht

Des Weiteren lese ich, daß Du offensichtlich nur Probleme hast mit dem Anfahren. Du würgst also das Auto beim Anfahren ab und das führt dann zum durchfallen.
Wenn Du damit solche Probleme hast, warum machst Du nicht einfach einen Automatik-Führerschein? Es gibt einfach Dinge, die man nicht kann!

Ich kann zum Beispiel keine Steckdosen anschließen und ich kann auch kein Brot backen! Deswegen machen das andere für mich!
Und wenn ich nicht anfahren könnte und nach dem hundertsten Mal mir das auch eingestehen würde, dann würde ich ein Automatikgetriebe für mich anfahren und schalten lassen!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ellysa
23.08.2009, 13:02 Uhr

zu: Für das 3. mal durchgefallen: bitte lesen Sie

@Bergeaude
Ich bin zu 70% schwerbehindert, nämlich fast taub, und nun? Bin aufgrund falsch verstandener Ansagen auch ab und zu mal falsch abgebogen. Trotzdem habe ich ganz normal Abitur und Fahrprüfung gemacht. Man kann es sich auch bequem machen mit seinen Anderssein. Viel zu leicht verschanzt man sich hinter seinen "Problem".

Mitleid kann ich nur mit jemanden haben, der Pech hat oder den ein Unglück wiederfahren ist. Ich bemitleide keinen für seine Hautfarbe und falls deine Fahrlehrer tatsächlich Rassisten sein sollten, dann kann ich dich höchstens für mangelnde Menschenkenntnis bemitleiden.

Mein Fahrlehrer hat mit mir auch nie großartig über vergangene Prüfung geredet. Und wnen dein einziges Problem tatsächlich das Anfahren ist - ja, dann ist wohl Automatik der beste Tipp.

Ansonsten würde ich auch eine Pause in Betracht ziehen beim Fahrtraining.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern bergeaude
23.08.2009, 14:57 Uhr

zu: Für das 3. mal durchgefallen: bitte lesen Sie

ich habe keine "großen" Probleme mit dem Anfahren. in der ersten Prüfung ist mir aufgrund der Aufregung beim Start einmal passiert, im Protokoll stand Fehler beim Anfahren.und das wars für die Prüfung.
Automatik will ich nicht, da ich schon normal fahren kann... ich kann auch wirklich fahren.... manchmal fahre ich, ohne dass der Fahrlehrer etwas sagt bzw. "schimpft". mit so vielen Fahrstunden soll man doch was gelernt haben!!!!bloss meine restlichen Unsicherheiten bzw. Fragen bleiben einfach unberücksichtigt.


was macht man, wenn der Fahrlehrer nichts sagt, ob es gut oder schlecht ist, schreit nur "das weiss du doch von der Theorie" wenn ein Fehler begangen wird und geht überhaupt nicht auf Fragen ein... oder wenn der prüfer schon beim Aufregungsfehler mir keine einzige Chance (in der dritten Prügung!) gibt und beide mir das Gefühl geben, ich bin fehl am platz!

ich kann leider keine Pause machen, da ich die Theorie-Prüfung schon vor 11 Monaten schon betanden habe. ich gehe das Risiko ein, dass ich alles von vorne anfange .

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Schoki
23.08.2009, 15:12 Uhr

zu: Für das 3. mal durchgefallen: bitte lesen Sie

Niemand kann beurteilen wie Du fährst.

Von 1x abwürgen fällt man nicht durch. Da muss noch mehr dazugekommen sein. Weshalb bist Du in den anderen Prüfungen durchgefallen?

Was sind das für Fragen, deren Antworten Du nicht weißt, und Dein Fahrlehrer sie Dir nicht beantwortet?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern carhol
23.08.2009, 15:33 Uhr

zu: Für das 3. mal durchgefallen: bitte lesen Sie

fehler beim anfahren können auch schon beim einmaligen passieren zum durchfallen führen . "normales " abwürgen, ohne behinderung, wird toleriert. wenn aber die kupplung brutal einfach nur losgelassen wird, reicht das. Ausserdem gehören auch blinken, spiegel, umschauen zum anfahren.

>> "das weiss du doch von der Theorie" <<
sag ich meinen fs auch wenn sie die theo bestanden haben. rund 6 milliarden menschen sind dann nämlich der ansicht, dass derjenige, der da hinter dem lenkrad sitzt, die regeln "drauf hat" und ihm nur noch praktische übung (erfahrung) fehlt.
und warum soll dir in der 3. prüfung noch eine "extra" chance gegeben werden? woher willst du wissen, welche fehler die anderen gemacht haben? warst du bei den prüfungen dabei ?
nach deiner these würde man nach der 20. prüfung den führerschein dann *ehrenhalber* bekommen.
was meinst du, wie aufgeregt du bei deiner ersten "alleinefahrt" bist? nur, da ist keiner, der zur not auf die bremse tritt.

das du schwarz bist, hast du ins spiel gebracht. ist aber auch einfacher sich dahinter zu verstecken und, anstatt selbstkritik zu üben, anderen die schuld für sein eigens unvermögen zu geben.

mfg

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lilifood
23.08.2009, 16:07 Uhr

zu: Für das 3. mal durchgefallen: bitte lesen Sie

Da du hier alle in eine Rechte Ecke stellst (Deinen Fahrlehrer und den Prüfer incl.), solltest du dir vielleicht eine Fahrschule aussuchen wo der Fahrlehrer weiblich ist und am besten selbst einen Migrationshintergrund hat, so würde schonmal das denken "Das liegt alles nur an meiner Hautfarbe" wegfallen.

Du sagst zwar Du kannst Auto fahren, aber ich denke das du ziehmlich viele Fehler die du machst, selbst garnicht bewusst wahr nimmst und deswegen denkst jeder will dir was böses. Das recht sich natürlich in der Prüfung weil der Prüfer diese Fehler alle sieht !

Ich kann zwar verstehen das du langsam deprimiert bist, doch musst du schnellst möglich deine Grundeinstellung gegenüber andern Menschen ändern sonst wird das nie was mit dem Führerschein!

Ansonsten würde ich dir auch zum Automatikgetriebe raten, damit währe dann schonmal eine Fehlerquelle ausgeschlossen und du könntest dich 100% der Verkehrsbeobachtung widmen.

Ich wünsch Dir noch viel Glück, irgendwann schaffen alle die Prüfung......Kopf hoch !!!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern bergeaude
23.08.2009, 16:40 Uhr

zu: Für das 3. mal durchgefallen: bitte lesen Sie

Wenn der Opfer zum Täter wird . Wer schon die Hautfarbe in einem Thema erwähnt, ist man schon von vornherein "schuldig". die Diskussion läuft schief, man liest nicht mal meine Beiträge , sondern generalisiert alles: ZB:."Das liegt alles nur an meiner Hautfarbe" wegfallen" : das habe ich nie behauptet.

"Wenn du arge Probleme mit Anfahren hast" Auch dies habe ich auch oben nicht gesagt.

" Die neue Schule ist schlecht" das habe ich auch nicht behauptet.

ich bin schuldig. Derjenige, der vom Moglichkeit einer rassistischen Diskriminierung spricht, ist immer am Ende, der Täter, der Verlierer. Das Thema wird nach wie vor in Deutschland verdrängt.

PS. ich habe schon eine Menge Sachen erlegt, nur weil ich schwarz bin. man kann das nicht glauben, wenn man nicht schwarz in Deutschland lebt. in der s-u-Bahn, in öffentlichen Stellen, etc...ÜBERALL.. Was mich hier rettet, ist das, was ich im Kopf habe und das Respekt verlangt. Für manche ist sogar gerade das, was Leute nicht mögen. Ein dummer Schwarzer passt zu gut zum Kischee.
Das bedeutet aber nicht, dass alle Deutschen Rassisten sind.

Aber ich wollte kein Mitleid wegen meiner Hautfarbe haben, sondern eine sachliche Auseinandersetzung.
Ich bitte um Verzeihung. ich bin diese Zeiten sehr empfindlich, vor allem weil ich sehe, dass das Forum mich in ungewollte Auseinandersetzungen führe.
Danke Lilifood für die letzten Worte

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ironwill25
23.08.2009, 18:22 Uhr

re:

Hallo

Du schreibst:

>ich bin in meinem Leben NIE durchgefallen, habe immer hart für den Erfolg bei Prüfungen gearbeitet<

eine einfache Frage! Was ist wenn du mit dem noch nie durchgefallen nicht klarkommst, weil es das erste mal für dich war ?

Bei dem was ich von dir lese, ist dein Selbstbewusstsein so stark verletzt/ geknickt, das es professioneller Aufbauarbeit bedarf.
Egal was der andere sagen, es erreicht dich sowieso nicht, weil du derzeit nur das schlechte daraus für dich filterst!

Alle sind schlecht, keiner macht was richtig, man reduziert dich als Person in jeder hinsicht.

Also, ich schließe mich den anderen an. Du unterschreibst etwas ohne es nie wieder zu sehen. Mach dir einfach mal die arbeit, und Liste alles auf was dir in Rechnung gestellt wurde! Du sagst, du bist merhfach durchgefallen. Du musst doch ein Protokoll bekommen haben wo die jeweiligen Begründungen im einzelnen draufstehen. Also hast du bestimmt mehrere Protokolle gesehen/ bekommen.

Gibt es nicht auch ein Fahrlehrerverband an den man sich wenden kann?

Lass dir eine Fahrschule zuweisen, die speziell auf Ausländer ausgerichtet ist/ ausgebildet ist wenn du meinst es liegt an deinem Aussehen, deiner Herkunft?!

Du willst Hilfe? Dann akzeptiere das, was man von idr verlangt um dir helfen zu können. Wer allerdings von vorneherein "Dicht" macht, dem ist nicht zu helfen. Was willst du hören" Du gehst doch auch zum Arzt und schilderst ihm dein Problem! Nur wenn er weiß, was du hast, kann er dir helfen! So geht das hier auch! Hier sind offensichtlich fachliche spezialisierte Personen im Forum, die dir rechtlich einwandfrei Helfen könnten.


Wenn alldas nicht zutrifft was ich hier geschrieben habe, dann hast wohl nur du recht und niemand anders.

Dann kann ich auch nicht zustimmen, das es falsch ist, wenn FL schreien, wenn Prüfer dich durchfallen lassen, deine (nicht klar geschilderten Durchfallgründe) erklärst und auch der Wahrheit entsprechend nennst.

Geh mal in dich und fang von vorne an. Dann wird man dir bestimmt hier vorbehaltlos helfen....

Have a nice Day

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Drummer
24.08.2009, 08:47 Uhr

zu: Für das 3. mal durchgefallen: bitte lesen Sie

Nach dem wir nun 2 Tage über Deine Haut gesprochen haben, könntest Du uns so langsam mal Futter für die sachliche und vorallem fachliche Diskussion liefern, die Du ja wohl auch erwartest!?

Die Sache mit dem falschen Anfahren sollte nun geklärt sein.
Aber Du sagtest, daß da noch viele andere Fragen offen wären.

Welche?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Diabolo
30.08.2009, 20:10 Uhr

zu: Für das 3. mal durchgefallen: bitte lesen Sie

Hallo,

ich muss jetzt auch mal etwas los werden. Es gibt genugend FS die Fahrschüler mit anderer Hautfarbe und anderer Herkunft ausnehmen wie eine Weihnachtsganz. Diese Fahrlehrer haben keine Lust sich zu bemühen auch einen schwierigen Fall auszubilden.

Wenn Du das Anfahren nicht kannst, muss dein FL das mit Dir üben bis zum erbrechen.

Wenn Du einen gute FS suchst musst du nach NDS kommen, könnte dir einige empfehlen

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Peg
01.09.2009, 09:10 Uhr

zu: Für das 3. mal durchgefallen: bitte lesen Sie

Da du, @bergeaude, so klasse alle über einen Kamm scherst und behauptest, dass Prüfer, FLs und wir an deinem Nichtbestehen die Schuld tragen - dich wenigstens aber nicht ernst nehmen- weil du eine andere Hautfarbe trägst, werde ich ebenso pauschal meine Meinung dazu von mir geben:

Ich habe EINIGE Fahrschüler nach einer nicht bestandenen PP-Fahrt erlebt.

Auffallend dabei ist, dass der deutsche Fahrschüler meist niedergeschlagen ist, aber sein Fehlverhalten erkennen kann und traurig davon trappelt, bevor er sich zu den nächsten Fahrstunden wieder einfindet.

Nichtdeutsche hingegen fast alle (äußerst) aggressiv reagieren und die Entscheidung des aaP einzig auf die eigene Herkunft schieben.
Von Einsicht des eigenen Versagens keine Spur.
Mit entsprechender Wut im Bauch begegnen sie beim nächsten mal dem aaP und entsprechend werden Fahrt und Ergebnis.

Ich weiß nicht, ob es an der Erziehung liegt, dass sich für allwissend und perfekt halten.
Extrem häufig fällt es mir auf bei denen, die die Wurzeln ihrer Herkunft in muslimen Ländern haben.

Sie sind so überzeugt davon fehllos zu sein, dass es außerhalb ihres Vorstellungsvermögen liegt, versagt zu haben.
Also muss -nach ihrem Denken- der Grund einer nicht bestandenen PP in der Ungerechtigkeit der anderen liegen.
Alles andere würde an der Ehre nagen (für die bekanntlich schon Morde begangen wurden).

Da auf deinen Prüfungsprotokollen sicherlich nicht steht "wegen Hautfarbe" oder "Ausländer", du aber -trotz mehrfacher Nachfrage- nicht mit den Fehlern der anderen PPs herausrücken willst, sehe ich auch bei dir eine solche Einstellung.
Fehlende Kritikfähigkeit nenne ich das.

Gehst du über Kritiken, Nachfragen und Hinweisen von FL oder aaP auch so ignorant hinweg, wundert mich nichts mehr!

Fahre deine PP entsprechend dem, wie es versucht wurde dir zu vermitteln und du wirst dein Kärtchen erhalten - wie jeder andere auch.
~~~~~~~~~

So, ich haben fertig!

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-010 / 3 Fehlerpunkte

Was müssen Sie bei diesem Verkehrszeichen beachten?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-010

Als Anlieger dürfen Sie in dieser Fußgängerzone mit Kraftfahrzeugen fahren

In dieser Fußgängerzone dürfen Sie mit einem Kraftfahrzeug mit Schrittgeschwindigkeit fahren

Diese Fußgängerzone dürfen Sie mit einem Kraftfahrzeug nicht befahren

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.03-002 / 3 Fehlerpunkte

Wovon ist der Bremsweg abhängig?

Vom Zustand der

- Fahrbahnoberfläche

- Bremsanlage

- Bereifung

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.07-102 / 3 Fehlerpunkte

Auf einer Straße mit starkem Verkehr haben Sie sich zum Linksabbiegen eingeordnet. An der Kreuzung merken Sie, dass Sie an sich nach rechts wollten. Wie verhalten Sie sich?

Sie warnen die anderen Verkehrsteilnehmer und biegen dann nach rechts ab

Sie biegen nach links ab und nehmen einen Umweg in Kauf

Sie halten an und versuchen, sich durch Rückwärtsfahren richtig einzuordnen