Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Bußgeld, Punkte, Probezeit

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern devilromeo2
27.04.2009, 10:43 Uhr

Fahrverbot umgehen???

leider wurde ich mit 150 km auf der autobahn geblitzt, bei 100 km erlaubt...

nun habe ich gelesen., 12o bußgeld (nicht schlimm) aber 1 monat Fahrverbot...

kann man da nichts wg dem Fahrverbot machen, habe gehört, z.b. gemeinnüzzige spende oder das doppelte bußgeld bezahlen...

oder hat jemand ein tipp von euch??

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern carhol
27.04.2009, 11:55 Uhr

zu: Fahrverbot umgehen???

tipp: nicht so schnell fahren.

ausnahmen gibt es nur in seltenen, begründeten einzelfällen, drohende arbeitslosigkeit ist kein grund.
beim ersten fahrverbot darf man sich den zeitpunkt bis zu vier monaten aussuchen.

mfg

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Major König
27.04.2009, 20:06 Uhr

zu: Fahrverbot umgehen???

Wie kommst Du auf 120 Euro? Ich komme auf 160 Euro laut Bußgeldrechner, selbst wenn man die 3 % Toleranz abzieht. Zu den 160 Euro kommen dann nochmal 23,50 Verwaltungsgebühr dazu also 183,50 Euro.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lilifood
27.04.2009, 23:07 Uhr

zu: Fahrverbot umgehen???

<<ausnahmen gibt es nur in seltenen, begründeten einzelfällen, drohende arbeitslosigkeit ist kein grund. >>


Da muss ich wiedersprechen, wenn Du Chef in einem kleinen Betrieb bist und dort alle Strippen in der Hand hast, und Du plausiebel erklären kannst das durch deinen eingezogenen Führerschein nicht nur dein, sondern auch die Jobs deiner Angestellten in Gefahr kommen, dann könnte dies ausreichen das Fahrverbot zu umgehen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ironwill25
27.04.2009, 23:09 Uhr

ich bin für Strafe

...und kein erbarmen!

Immerhin hast du die Geschwindigkeit um 50 km/h überschritten...da kann man Dir scon vorsatz vorwerfen und mit Vorsatz auch die Pappe vorrübergehend entziehen.....nur so hat es nen "Lernerfolg" ....und Messungen werden auch meines Wissen nicht gleich nach dem Begrenzungsschild gemacht....das gilt auch bei Polizeiwagen die hinterherfahren und eine Messung protokollieren. (rechtliche Absicherung)

mfg, ironwil525

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ellysa
28.04.2009, 08:43 Uhr

zu: Fahrverbot umgehen???

Ein Monat Fahrverbot ist doch wirklich nichts. Fahr Rad, fahr Bahn, fahr Bus oder gründe eine Fahrgemeinschaft. Tausende Menschen in Deutschland kommen so gewollt jeden Tag zur Arbeit.

150 fährt man nun wirklich nicht versehentlich bei 100.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Hollywood
28.04.2009, 16:24 Uhr

zu: Fahrverbot umgehen???

Tach,

fahr halt ne Zeit schwarz. Halt dich dann einfach an die Regeln, dann wird dich auch kein nerviger Bullenmann anhalten. Falls das nicht in Frage kommt, shit happens ;-)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Major König
28.04.2009, 20:58 Uhr

zu: Fahrverbot umgehen???

Sag mal Hollywood, hast Du nen Nagel im Kopp oder warum gibst Du hier so schlaue Tipps?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Hollywood
28.04.2009, 22:02 Uhr

zu: Fahrverbot umgehen???

F.. U. Ich brings nur auf den Punkt. Immer dieses moralische Rumgetue. Wer würde nicht schwarz fahren, wenn er wegen so ner Mist Strafe den Job loosen könnte? Shit happens

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lilifood
29.04.2009, 18:11 Uhr

zu: Fahrverbot umgehen???

Naja auch wenn ich die Ausdrucksform von Hollywood nicht für gut heizen kann, muss man anerkennen das es durchaus eine Alternative ist.

Ich will garnicht wissen wieviel zigtausend Leute in Deutschland, trotz eines Fahrverbots Auto fahren, und sich somit zB. um den 1 Monat Fahrverbot drücken.


(Wenn diese Alternative tatsächlich für dich in betracht kommt, dann denk daran das auch die Polizei eine kleine Schichtübergabe macht, und sich somit sehr wenige auf den Straßen aufhalten) *winkmitdemzaunpfahl*

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Hollywood
29.04.2009, 20:03 Uhr

zu: Fahrverbot umgehen???

Yo Servus,

danke, dass endlich mal einer sieht, was draussen abgeht. Werde an meiner Audrucksform arbeiten, bin halt ausm Ghetto, da muss man erst mal klar kommen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ellysa
29.04.2009, 21:12 Uhr

zu: Fahrverbot umgehen???

Aber wenn er dann nochmal geschnappt wird, hat er wirklich ein Problem ;) Und Polizeikontrollen usw können einen im ungüngstigsten Moment passieren.

Wegen reiner Bequemlichkeit würde ich das nicht machen.

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.09-005 / 3 Fehlerpunkte

In welchen Fällen müssen Sie blinken?

Wenn Sie dem Verlauf einer abknickenden Vorfahrtstraße folgen wollen

Wenn Sie eine abknickende Vorfahrtstraße in gerader Richtung verlassen wollen

Vor dem Abbiegen in eine Einmündung oder in ein Grundstück

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.09-006 / 3 Fehlerpunkte

Wie lange dauert es im Allgemeinen, bis 1,0 Promille Alkohol im Blut abgebaut ist?

5 Stunden

10 Stunden

1 Stunde

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.40-117 / 3 Fehlerpunkte

Was erwartet Sie bei diesen Verkehrszeichen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.40-117

Eine Baustelle, die eine Länge von 100 m hat

Eine Baustelle, die in etwa 100 m Entfernung beginnt

Eine Baustelle, die nach 100 m endet