Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrschule, Ausbildung, Prüfung

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern mori
18.02.2008, 21:20 Uhr

Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

Hallo, ich bin neu in dem Forum, habe die Seite durch Zufall entdeckt, und fand die Forumsbeiträge, gerade wenn es um das Beantworten von Fragen geht, sehr gut. Deswegen wende ich mich auch mal mit einer Frage an euch:
An einer T-Kreuzung bei uns gibt es auf der Spur, auf der man nur links und rechts abbiegen kann (also sozusagen am "Stamm" vom T), neben der Hauptampel eine Rechtsabbiegerampel. Nach der Rotphase schalten beide zeitgleich auf grün, die Ampel für Rechtsabbieger wird aber schon sehr bald rot, während die "Hauptampel" weiterhin grün bleibt. Mal davon abgesehen, daß diese Ampel für mich ziemlich sinnfrei ist (auf die Fußgänger, die grün haben und über die Straße gehen, muss ich schließlich auch achten, wenn ich grün hab und rechts abbiege), geh ich aber doch mal davon aus, daß die rote Ampel für mich als Rechtsabbieger verbindlich ist, d.h., daß ich stehen bleiben muss.
Nun bin ich aber wirklich die einzige, die das macht, alle anderen ignorieren dieses Rotlicht, und wenn hinter mir andere Autofahrer rechts abbiegen wollen, werde ich regelmäßig angehupt und mit teils recht unflätigen Handzeichen bedacht. Das verunsichert mich zuweilen doch etwas, zudem ich dieser Ampelschaltung in meiner 9jährigen Fahrerfahrung auch zum ersten Mal begegne.
Nun meine Fragen:
Kennt jemand diese Form von Rechtsabbiegerampel?
Haben die wütenden Autofahrer hinter mir alle Recht?
Und weiß vielleicht irgendjemand, für was so eine Ampelschaltung gut ist? Wie gesagt, ich sehe keinen Sinn darin, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Ich habe leider keine Digicam, sonst hätte ich ein Foto von besagter Ampel beisteuern können. So musste ich es leider bestimmt etwas verwirrend erklären.

Vielen Dank schon mal im Voraus

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Drummer
18.02.2008, 21:30 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

Hallo Mori!

Frage Nr.1: Besteht die "Hauptampel" nur aus einer Scheibe, oder beinhaltet sie Pfeile?

Frage Nr.2: Biegen dort mehr Kraftfahrer nach rechts ab, als nach links?

Frage Nr.3: Kannst Du eine Zeichnung machen, einscannen und irgendwie, irgendwo hochladen?
Möglichst mit "Deiner" Ampel und den Ampeln der Anderen?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern mori
18.02.2008, 21:48 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

Hallo Drummer!
Tschuldigung erstmal, daß der Thread im falschen Bereich eröffnet wurde, wollte eigentlich zu Verkehrsregeln...
Zu den Fragen:
1. Hauptampel hat keine Pfeile, ganz normal rot gelb grün, Rechtsabbiegerampel besteht nur aus gelbem und rotem Pfeil
2. Verhältnis Linksabbieger zu Rechtsabbieger ca. 70% zu 30%
3. Hab leider keinen Scanner, ein Freund von mir hat eine Digicam, da dauert das Foto dann natürlich noch etwas:)
Ich begeb mich mal im Netz auf Fotos von ähnlichen Ampeln, vielleicht werde ich fündig:)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern durbanZA
18.02.2008, 22:26 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

Digitalphoto kann auf www.imageshack.us hochgeladen werden.

Eine Sache, die mich stutzig macht: Du schreibst, die Rechtsabbiegerampel habe nur Rot und gelb, im Ausgangsbeitrag schreibst Du aber von einer "Grünphase" der Rechtsabbiegerampel. Was stimmt denn nun?
Ersteres wäre sehr unüblich.

Üblicher ist eine Rechtsabbiegerampel mit Gelb- und Grünlicht in Kombination mit einer Vollampel.
In diesem Fall darfst Du bei grünem Rechtsabbiegerpfeil und roter Vollscheibe abbiegen.

Noch eine Unstimmigkeit:
» Mal davon abgesehen, daß diese Ampel für mich ziemlich sinnfrei ist (auf die Fußgänger, die grün haben und über die Straße gehen, muss ich schließlich auch achten, wenn ich grün hab und rechts abbiege) «

Wenn dort ein grüner Rechtsabbiegerpfeil ist, dann darf dort nicht gleichzeitig für Fußgänger grün gegeben werden, das wäre absolut unzulässig!

mfG
Durban

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern mori
18.02.2008, 23:39 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

Vielen Dank schonmal für die Rückmeldungen.
Ich habe mich da tatsächlich etwas mißverständlich ausgedrückt. Die Rechtsabbiegerampel hat KEINEN Grünpfeil, besteht nur aus gelb und rot. Mit gleichzeitig grün meinte ich, daß die Rechtsabbiegerampel einfach "ausgeschalten" bleibt, zeigt also nix an.
Damit ist Problem 2 auch gelöst: da es keinen grünen Rechtsabbiegerpfeil gibt, dürfen die Fußgänger grün bekommen, zu dieser Zeit darf ich ja rechts abbiegen, weil nur die Hauptampel an ist und grün zeigt. Und zu dieser Zeit haben die Fußgänger schon grün, also muss ich beim Rechtsabbiegen auf sie achten. Nach ca. einer halben Minute "schaltet" sich die Rechtsabbiegerampel ein, das heißt, sie wird erst gelb und dann rot, während die Hauptampel weiterhin ihre grüne Scheibe zeigt und erst zu einem späteren Zeitpunkt rot wird.

@Kahleberger: es gibt dort keine Trambahn, und wie gesagt, die Fußgänger hatten schon grün, bevor die Rechtsabbiegerampel rot wird. Ist einfach ne stinknormale T-Kreuzung. Diese Ampelregelung gibt es auch erst seit ca. einem Jahr, da haben sie die Ampelanlage erneuert, vorher war es eine ganz normale Ampel, und das Unfallrisiko war meines Wissens auch nicht höher vorher.

Ich werd mich sobald wie möglich um ein Foto bemühen

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern mori
19.02.2008, 00:22 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

Ich glaub, die Kreuzung kommt vielen schon suspekt vor, drum hab ich jetzt einfach mal einen Link aus einem anderen Thread "geklaut", auf dem zumindest die Ampelregelung erahnt werden kann. Bei wem auch immer ich geklaut habe, Verzeihung bitte:
http://www.pic-upload.de/view-207078/Fahrtipps_Amp
el3.png.html


Der einzige Unterschied ist, daß unter dem roten Rechtsabbiegerpfeil auch noch ein gelber ist, ist aber irrelevant für die Regelung an sich, denk ich.
Da ich an der Kreuzungsstelle ja nur rechts oder links abbiegen kann, gibt es eine Rechtsabbieger- und eine Linksabbiegerspur.
Meine Frage ist es jetzt, wenn ich auf der Rechtsabbiegerspur stehe, und die Rechtsabbiegerampel rot zeigt, die Hauptampel (Scheibenampel) ist grün, dann muss ich doch als Rechtsabbieger stehen bleiben, oder?


Zur Trambahn: es gibt mehrere Ansätze, warum die Trambahn Trambahn heißt, am wahrscheinlichsten ist es wohl, daß sie sich von altniederdt. trame = Balken herleitet. Also Trambahn = Bahn, die auf Balken fährt. Tram ist bloß die gängige Kurzform von Trambahn

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
19.02.2008, 01:04 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

»Meine Frage ist es jetzt, wenn ich auf der Rechtsabbiegerspur stehe, und die Rechtsabbiegerampel rot zeigt, die Hauptampel (Scheibenampel) ist grün, dann muss ich doch als Rechtsabbieger stehen bleiben, oder?«

Selbstverständlich müsstest du in diesem Fall stehenbleiben. Irgendwie habe ich aber doch gewisse Zweifel, dass die Ampelschaltung tatsächlich so ist, da du nach deinen Worten "regelmäßig angehupt und mit teils recht unflätigen Handzeichen bedacht" wirst. Es ist in Deutschland doch äußerst ungewöhnlich, dass der Hintermann hupt, wenn man völlig korrekt an einer roten Ampel wartet. Mich hat in so einem Fall jedenfalls noch nie jemand angehupt. Daher habe ich den leisen Verdacht, dass du doch irgendwie etwas falsch machst - entweder die Ampelschaltung ist doch etwas anders als geschildert oder aber du übersieht vielleicht ein Grünpfeilschild. Insofern wäre ein Foto doch hilfreich.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern mori
19.02.2008, 10:28 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

Guten Morgen!
Ich hoffe, du bist nicht böse wegen dem Bild, aber ich denke, es hat einfach zum besseren Verständnis beigetragen. Das Foto wird noch nachgeliefert, keine Angst. Ich wär ja fast froh, wenn ich da irgendetwas falsch machen würde, dann könnte ich künftig wenigstens g'scheid zufahren.
Naja, was das anhupen betrifft, kommt immer ganz drauf an, was grad für ein "Klientel" in den Autos hinter dir sitzt, aber sehr merkwürdige Verhaltensweisen der Autofahrer kommen hier schon mal öfters vor.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern durbanZA
19.02.2008, 15:56 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

Mir entschließt sich der Sinn einer solchen Schaltung nicht!?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ute
19.02.2008, 16:06 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

Was solche Ampelschaltung für Sinn macht, ist mir auch fraglich, Durban. Ich sehe jeden Tag solche Ampel (allerdings für die Rechtsabbieger alle drei Phasen extra). Diese haben rot während die geradeaus und die linksabbieger Spur grün haben. Ich nehme jedoch an, dass damit den Linksabbiegern der gegenüberliegenden Spur eine größere Chance des Abbiegens gegeben ist.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern mori
19.02.2008, 19:29 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

Naja, die Sinnhaftigkeit dieser Schaltung ist ja unter anderem das Problem. Und die Begründung der gegenüberliegenden Linksabbieger zieht hier auch nicht, da es eine T-Kreuzung ist. Vielleicht sollte ich mal bei der Stadt nachfragen, was sie mit der Ampel bezwecken wollen...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern to
19.02.2008, 23:11 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

Da es zuvor offenbar eine andere Schaltung gegeben haben soll, wird es wohl schon einen Grund haben, warum das Rechtsabbiegen an dieser Stelle mittels einer eigenen Lichtzeichenanlage geregelt wird.

Abgesehen davon, ist das Hupen anderer Verkehrsteilnehmer wohl darauf zurückzuführen, dass sie die neue Ampel noch gar nicht wahrgenommen haben.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern durbanZA
20.02.2008, 10:28 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

Also wenn die Rechtsabbiger- LZA wenigstens ein Grünlicht hätte, dann würde das ihr schon wieder (begrenzte) Sinnhaftigkeit geben, da dem Rechtsabbieger dann konfliktfreies Abbiegen ohne Fußgängerverkehr ermöglicht wird.
Aber was für einen Grund gibt es, die Rechtsabbieger aufzuhalten, während man die Linksabbieger freigibt?

Wie auch immer, der Regelungsinhalt ist klar: Bei Rechtsabbieger- Rot muss gewartet werden.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern durbanZA
20.02.2008, 14:55 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

Na ja, dann hat das zusätzliche "rot" ja immerhin eine Funktion. Aber wo liegt der Sinn, wenn dort keine Bahn o.ä. kreuzt?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
20.02.2008, 15:17 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

Was ist eigentlich eine T-Kreuzung? Heißt das neuerdings nicht mehr Einmündung?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
20.02.2008, 15:24 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

»driftiegen«

Hoppla! Gleich zwei so gravierende Fehler in einem einzigen Wort. Kahleberger schwächelt ...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern mori
20.02.2008, 17:32 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

Hallo, weil mein Freund so lieb war und die Ampel gleich fotografiert hat, kann ich jetzt sogar Bilder dazu einstellen. Dann wird es vielleicht etwas verständlicher. Ich hoffe, die Links funktionieren:

http://img215.imageshack.us/img215/1425/img0026dk1
.th.jpg


http://img134.imageshack.us/img134/3140/img0027gy3
.th.jpg


http://img134.imageshack.us/img134/9160/img0028rz3
.th.jpg


http://img215.imageshack.us/img215/9206/img0029fa8
.th.jpg

http://img205.imageshack.us/img205/1986/img0030eu8
.th.jpg


http://img205.imageshack.us/img205/9076/img0031fn4
.th.jpg


Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Borni
20.02.2008, 19:02 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

Na, dann glaube ich es doch auf dem Bild erkannt zu haben. Die Lösung ist die auf den Fotos kaum erkennbare Radfahrerampel. Sie ist warscheinlich nur kurz auf Grün, und gibt dem Radfahrer mehr Sicherheit beim Überqueren der Straße. Schließlich bewegt er sich schneller als die Fußgänger, die vom Autofahrer leichter zu beachten sind. Immerhin ist die Zahl der von Rechtsabbiegern bei Grün erfassten Radler beachtlich. Sicherlich fällt der Sinn der Ampelschaltung deswegen nicht auf, weil kein Radler auf sein Grün wartet, sondern mit den Fußgängern und ihrem Grün die Kreuzung überquert. Auch eine schlechte Angewohnheit der Radler! Die Ampelschaltung finde ich klasse, wenngleich es die Ampelanlage sicher nicht billiger machte.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
20.02.2008, 19:13 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

Wie oben schon erwähnt: Wenn die Rechtsabbiegerampel rot ist, dann darfst du natürlich nicht rechts abbiegen.

Eine andere Frage: Darf man aus dem rechten Fahrstreifen auch nach links abbiegen? Auf dem letzten Foto sieht es zumindest so aus, als ob man zweispurig links abbiegen könnte. Falls das so sein sollte, dann solltest du schon beim Heranfahren und auch während des Wartens rechts blinken und nicht (wie es viele Fahrer machen) erst beim Einbiegen blinken.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Chang
20.02.2008, 21:31 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

Da ist keine Radfahrerampel sondern nur ein kombiniertes grün für Fußgänger und Radfahrer das wie man sieht auch grün zeigt wenn der abbiegerpfeil noch aus ist.

Ich erkenne da ehrlich gesagt auch keinen sinn in der ampel.

Ich bin mal so frei und poste die links in der korrekten größe :)

http://img215.imageshack.us/img215/1425/img0026dk1
.jpg

http://img134.imageshack.us/img134/3140/img0027gy3
.jpg

http://img134.imageshack.us/img134/9160/img0028rz3
.jpg

http://img215.imageshack.us/img215/9206/img0029fa8
.jpg

http://img205.imageshack.us/img205/1986/img0030eu8
.jpg

http://img205.imageshack.us/img205/9076/img0031fn4
.jpg

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Borni
20.02.2008, 21:34 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

Schade, und ich dachte, ich bekomme den Hauptgewinn.;-)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern to
21.02.2008, 00:44 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

Die Sinnfrage stellt sich eigentlich nur beim letzten Bild:
Was soll die Spitze eines "Richtungspfeiles geradeaus" an einer solchen Einmündung?

Offenbar trägt die Ampel nur der Tatsache Rechnung, dass dort in der Vergangenheit häufig mehr Fußgänger die Strasse zu überqueren versuchten, als ausreichend rücksichtsvolle Kraftfahrer nach rechts abbogen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
21.02.2008, 01:21 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

»Die Sinnfrage stellt sich eigentlich nur beim letzten Bild:
Was soll die Spitze eines "Richtungspfeiles geradeaus" an einer solchen Einmündung?«


Das ist kein Geradeauspfeil, sondern die Spitze des Rechtsabbiegerpfeils, siehe auch:
http://maps.google.de/maps?hl=de&q=heimeranstr
a%C3%9Fe&ie=UTF8&ll=48.133841,11.540234&am
p;spn=0.000413,0.000848&t=h&z=20

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern to
21.02.2008, 03:04 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

Ich bedanke mich sehr für die Klarstellung.
Wobei ich - nach den Fotos - ohnehin schon die bayrische Landeshauptstadt in Verdacht hatte....

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern mori
21.02.2008, 11:17 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

Vielen Dank für die hilfreichen Antworten von allen. Jetzt weiß ich wenigstens, daß ich zurecht rechts stehenbleibe, dann können sich alle anderen tothupen;)
Über sinnfreie Ampeln in München wüsste ich noch viel mehr zu berichten, aber bei denen ist die Schaltung wenigstens klar, da ist es meistens eher der Standort, der fraglich ist.
Danke auch an Chang fürs Vergrößern der Bilder (ich habs nicht sooo sehr mit Computern und allem was dazu gehört) und an georg_g für die Luftaufnahme der Heimeranstraße. Sieht von oben immer etwas unwirklich aus, finde ich.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Kenobi
21.02.2008, 11:42 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

Die Kreuzung ist mal wieder ein schönes Musterbeispiel für Blödsinn der Verkehrsbehörden.

Eine "Radfahrerampel" existiert auf den Fotos nicht. Dort ist zwar in der Fußgängerampel eine Streuschreibe "Radfahrer" drin, allerdings dürfen Radfahrer die Fußgängerampeln nur dann beachten, wenn eine Radfurt direkt an eine Fußgängerfurt angrenzt (§ 37 Abs. 2 Nr. 6 StVO).

Auf den Bildern ist keine Spur von einer Radfurt. Gibt es keine angrenzenden Furten müssen Radfahrer die Hauptlichtzeichenanlage (Vollscheibe) beachten. Sie dürfen an dem Lichtzeichen links im Bild bei Rot also nicht vorbeifahren (Rotlichtverstoß).

Zur Streuscheiben in Fußgängerampeln mit Fahrradsymbol schreibt die VwV StVO zu § 37:

Zu Absatz 2
Zu Nummer 6

In den Fällen, in denen Radfahrer- und Fußgängerfurten nebeneinander liegen, bieten sich folgende Lösungen an:
...
2. In den roten und grünen Lichtzeichen der Fußgängerlichtzeichenanlage werden jeweils die Sinnbilder für Fußgänger und Radfahrer gezeigt.


Das bedeutet, in anderen Fällen hat das Radfahrersymbol in der Fußgängerampel nichts verloren. Die Verwaltungsvorschrift zur StVO ist für Verkehrsbehörden bindend.

Das altbekannte Unfallproblem kann man übrigens lösen, indem man Geradeausverkehr nicht rechts von Rechtsabbiegern führt.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern diezge
21.02.2008, 16:51 Uhr

zu: Probleme bei roter Rechtsabbiegerampel

Hallo Kenobi,

also ich sehe an allen drei Straßenästen eine Radfurt.


Gruß,

diezge

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.26-103 / 3 Fehlerpunkte

An einem Zebrastreifen hält auf dem rechten Fahrstreifen ein Lkw an. Sie fahren auf dem linken Fahrstreifen. Wie verhalten Sie sich?

Zügig weiterfahren, wenn Sie vor dem Lkw keine Fußgänger sehen

Warnzeichen geben und den Lkw überholen

Warten, weil Fußgänger die Fahrbahn überqueren könnten

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.09-109 / 3 Fehlerpunkte

Sie befinden sich im Kreisverkehr. Was ist zu beachten?

Das Verlassen des Kreises muss durch Blinken angezeigt werden

Eine Mittelinsel darf nur überfahren werden, wenn dies aufgrund der Fahrzeuggröße unvermeidbar ist

Im Kreisverkehr ist das Halten auf der Fahrbahn verboten

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.06-108-B / 3 Fehlerpunkte

Worauf stellen Sie sich hier ein?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.1.06-108-B

Auf stark schwankende Fahrweise des Radfahrers mit der Last auf dem Gepäckträger

Dass beide Radfahrer ohne Pendelbewegungen dicht am Bordstein weiterfahren

Dass der entferntere Radfahrer nach links pendelt