Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

FAHRTIPPS Smalltalk :-)


 
(- Beitrag wird nicht angezeigt -)
 
Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lambo-Benni
04.09.2007, 09:55 Uhr

zu: wieviele reifenpannen

Selbst hatte ich in meiner kurzen Autofahrerkarriere noch keine Panne, aber ich nen Platten als Mitfahrer schon 3mal erlebt...

Einmal ist der Fahrer einem hinderniss ausgewischen und auf ne Bordsteinkannte - Reifen kaputt.

Einmal durch einen Nagel, die Luft ist zum Glück langsam entwichen.

Einmal ein Reifenplatzer auf der BAB, hier war das Glück, dass der Reifen vorher schon sehr wenig Luft beinhalten musste, sonst wäre es schlimmer ausgegangen - war ein Vorderreifen ;-)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lambo-Benni
04.09.2007, 10:04 Uhr

zu: wieviele reifenpannen

Naja, die Pannen verteilen sich auf viele Jahre. Die liebe Verwandtschaft.....

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Speedy
04.09.2007, 10:48 Uhr

zu: wieviele reifenpannen

Ich fahre seit 18.1.2006 pannenfrei durchs Leben... toi toi toi

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Security_neu
04.09.2007, 11:20 Uhr

zu: wieviele reifenpannen

Hatte mal nen dicken Nagel im Hinterreifen, zum Glück kein Luftverlust bin nur durch das Klack Klack Geräusch während der Fahrt drauf aufmerksam geworden. Aber konnte man zum Glück flicken lassen (vulkanisieren) für 21 Euro. ZWei neue Reifen hätten rund 250 Euro gekostet.
Dann bin ich mal mit nem Fiesta meiner Firma über ne Verkehrsinsel gebrettert, rechte Felge Schrott, Reifen platt.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Aimee
04.09.2007, 11:46 Uhr

zu: wieviele reifenpannen

Irgendwo habe ich mal gelesen, durchschnittlich hat jeder Autofahrer bei etwa 150 000 km eine Reifenpanne.

Vor mir ist mal einer auf der Autobahn gefahren. Meine Beifahrerin sagte noch, der hat aber wenig Luft in dem hinteren Reifen, ich bin vom Gas gegangen und dann ist er schon geplatzt.

Wir sind in ein Regen aus 1 cm Gummistückchen gefahren. Vom Reifen des Vorausfahrenden blieb nichts mehr übrig außer ein einsam wegrollendes Stück Karkasse.

Aimee

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern jon
04.09.2007, 13:46 Uhr

zu: wieviele reifenpannen

hatte auch schon mal auf der Autobahn zum Glück auch am Vorderreifen und bei nur 130...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lillie
04.09.2007, 14:05 Uhr

zu: wieviele reifenpannen

Also, ich hatte bis vor kurzem noch nie eine Reifenpanne, aber dieses Jahr schon drei! (also ich spreche jetzt nur vom Auto, die mit Fahrrad mag ich gar nicht alle aufzählen... ) - Der Grund: rätselhaft: Reifen waren noch keine drei Jahre alt, werden eh nie über 120 km/h gefahren (mein schwaches Auto schafft kaum mehr), über Bordsteinkanten eher selten, Profil ok und nicht einseitig abgefahren...

echt nervig war das. Inzwischen habe ich alle incl. Ersatzreifen (!) ausgetauscht und mir angewöhnt, auch diesen ab und zu mal zu checken...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern bekennender_fabianer
04.09.2007, 14:49 Uhr

zu: wieviele reifenpannen

Bis jetzt noch nie.Aber das kommt spätestens,wenn ich meine Freundin mit meinem Auto fahren lasse.... =)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lizzard
05.09.2007, 01:26 Uhr

zu: wieviele reifenpannen

Reifenpannen hatte ich bereits 5!

Einmal hab ich mir gleich 2 Wochen nach Führerschein eine Kralle hinten links eingefahren.
Dann hat mir ein Reifenstecher vorne rechts nen Nagel reingehauen. Außer Luftverlust passierte hier nix weiter.

Die dritte "Panne" passierte auf der Stadtautobahn. Bei ca. 110 Kmh in einer Rechtskurve die ich leider ziemlich zügig nahm, platzte mir der linke Hinterreifen. Das Heck brach sofort aus und es trieb mich Richtung Leitplanke. Zum Glück fuhr ich auf der rechten Spur und konnte so die linke Spur als Auslaufzone nutzen. Außer einem gehörigen Schrecken blieb alles heil.

Dann hab ich mir einmal beim Einparken vorne rechts den Reifen zerhunst. In der Straße waren extrem hohe Bordsteine und an einem Stand eine Kante heraus gegen die ich gerollt bin. Hat nur einmal "puff" gemacht und draußen war die Luft.

Den 5. und derzeit (teu teu teu) letzten Reifenschaden hatte ich, als vor mir auf der Autobahn 2 PKW kollidierten. Ich kam mit hoher Geschwindigkeit an und bin über ne Menge Trümmelteile gefahren. Kurz danach warnte die RDK vor Druckverlust vorne rechts...

PS: Alle 150.000 Km? Naja, trifft bei mir nicht ganz zu. Auf vielleicht 400.000 Km, 5 Pannen/Schäden ;-)

Grüße
Lizzard

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern bekennender_fabianer
05.09.2007, 18:25 Uhr

zu: wieviele reifenpannen

@eswarnochgelb

Ich spare mir jetzt mal meine Meinung über die Personengruppe,die sowas trägt...

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.34-003 / 3 Fehlerpunkte

Über welche Telefonnummern können Sie nach einem Unfall mit Verletzten die Polizei und einen Not- oder Rettungsdienst erreichen?

110 oder 112

0130

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.5.01-006 / 3 Fehlerpunkte

Ihr Kraftfahrzeug verliert etwas Öl. Wie viel Trinkwasser kann bereits durch einen Tropfen Öl ungenießbar werden?

Bis zu

- 600 Liter

- 1 Liter

- 50 Liter

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.7.01-003 / 3 Fehlerpunkte

Wodurch wird die Größe der Fliehkraft in Kurven beeinflusst?

Durch den Kurvenradius

Durch den Fahrtwind

Durch die Geschwindigkeit