Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

FAHRTIPPS Smalltalk :-)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern honkmv
19.08.2007, 18:22 Uhr

Prävention... oder jeden Sonntag das gleiche Spiel...

Hallo,
beinahe jeden Sonntag stehe ich vor dem Problem, dass ich nicht weiß wann ich wieder fahren darf.
Es geht um Restalkohol. Samstag Abend knall ich mir gerne mal die Birne zu.. und das meist schon recht exzessiv. Gestern Abend habe ich z.B. um 21 Uhr angefangen zu trinken und um 5.30 Uhr aufgehört. In der Zeit habe ich ungefähr eine Flasche Wodka und ein Bier getrunken und war als ich heute Morgen gegen 7 Uhr heimkam sichtlich betrunken. Ich bin natürlich nicht selber gefahren sondern bin mit meinem Kumpel (0,0 Promille) heimgefahren. Ist bei uns in der Clique immer so - jedes WE ist ein anderer dran mit fahren und der säuft keinen Tropfen.

Jetzt aber das eigentliche Problem:
Es ist jetzt kurz nach 18 Uhr - und ich habe keine Ahnung wieviel Promille ich noch im Blut habe. Ich weiß schon dass man ca. 0,1 Promille in der Stunde abbaut. Und kann mir jetzt auch ausrechnen, dass ich von heute morgen bis jetzt ungefähr 1 - 1,3 Promille abgebaut habe. Nur hilft mir das nix, wenn ich nicht weiß wieviel ich heute Morge "intus" hatte.

Da ich das nicht genau weiß, fahr ich Sonntags einfach nie Auto... (außer ich war Samstags Fahrer). Aber ich hatte jetzt schon ein paar Mal die Situation, dass ich am nächsten Abend gerne gefahren wäre - und ich hätte vielleicht sogar schon gedurft, wusste es aber halt nicht genau und habs daher sein gelassen.

Ich bin der Meinung es würde vielen Menschen helfen, wenn sich die Polizei einfach mal irgendwo bei einem Fest oder vor der Disco hinstellen würde und die Leute Alkotests machen könnten.

Ich versuch schon ne ganze Weile mal ne Polizeistreife zu erwischen wenn ich voll bin und höflich zu fragen ob ich mal nen Alkotest machen darf - aber irgendwie hat das bis jetzt nie geklappt.


Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lambo-Benni
19.08.2007, 19:20 Uhr

zu: Prävention... oder jeden Sonntag das gleiche Spiel...

@Eswarnochgelb:

Wer sich jedes Wochenende die Kante gibt, hat wahrscheinlich tatsächlich schon ein Problem, da stimme ich Dir uneingeschränkt zu.

Von diesen Promillerechner halte ich allerdings verdammt wenig. Es gibt zu viele Faktoren und außerdem summieren sich die Promille nicht linear, wenn ein Bier 0,3 0/00 bringt, hat man nach 2en nicht 0,6 0/00 ...

@honkmv (Meck-Pomm?):

Dein Alkoholkonsum geht mich nichts an (wenn Du in M-V wohnst, kennst Du ja vielleicht Serrahn und die dortige Suchtklinik?!? ich habe da längere Zeit gewohnt - wahnsinn was Alkohol aus Menschen machen kann...).

Es gibt in manchen Supermärkten Promillemesser (zum Pusten) für wenig Geld, was die Dinger taugen weiß ich aber nicht.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ute
19.08.2007, 20:11 Uhr

zu: Prävention... oder jeden Sonntag das gleiche Spiel...

Wenn ich das so richtig durchdenke, sauft ihr (bis auf den der fährt) bis zum Umfallen!?
Nun gut, das soll nicht das Problem oder besser die Frage sein, die es hier geht zu beantworten. Ergänzend zu dem, was Eswarnochgelb schrieb, möchte ich hier folgendes dazu beitragen:

http://www.promillerechner.de/demo.html

Hier noch etwas interessantes zum Lesen:

http://www.alkomat.net/alko-messung/alkohol.htm

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern honkmv
19.08.2007, 21:16 Uhr

zu: Prävention... oder jeden Sonntag das gleiche Spiel...

Danke für eure Beiträge.
Besonders an Ute für den zweiten Link - das war sehr interessant.

So einen "Alcotester" aus dem Supermarkt habe ich auch... die Teile kann man getrost vergessen...
Wenn man z.B. einen Schluck Bier trinkt, den etwas im Mund schwankt, das Bier dann ausspuckt und dann sofort den Test macht kommt man meistens auf Werte von über 1 Promille. Haben das schon oft spaßhalber mal getestet...

Ähnlich ist es mit den Promillerechnern im Netz, die berechnen zwar "irgendwas" - aber inwiefern das mit der Realität zu tun hat lässt sich für mich nur schlecht beurteilen weil ich keinen Vergleichswert habe.

@ewng
Ne ich gebe nicht an - warum auch?
Menschen sind nunmal unterschiedlich und reagieren verschieden auf bestimmte Stoffe wie z.B. Alkohol. Ich brauche halt mehr oder weniger Alkohol - damit sich ein bestimmter Effekt einstellt - als jemand anders. Deswegen ein Problem oder gar eine Sucht zu unterstellen ist sehr oberflächlich und meiner Meinung nach von außen überhaupt nicht zu beurteilen.

@Ute
Ne, bis zum Umfallen saufen wir nicht.
Wir sind alle zwischen 22 und 25 und kennen daher unsere Grenzen doch schon ein bisschen.
Wir stellen uns an ne Bar und trinken schön gemütlich so lange bis wir gut angetrunken sind - haben dabei unseren Spaß. Bis zur Übelkeit oder Hilflosigkeit treibts keiner von uns.


Naja, auf jeden Fall wäre ich froh - wenn die Polizei gelegentlich mal so einen Service anbieten würde - einfach mal ganz ungezwungen hinstellen und die Leute wenn sie möchten pusten lassen.
Das würde mit Sicherheit die ein oder andere Trunkenheitsfahrt verhindern, weil Restalkohol einfach sehr schwierig zu handhaben ist und vielfach auch unterschätzt wird.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Aimee
19.08.2007, 21:37 Uhr

zu: Prävention... oder jeden Sonntag das gleiche Spiel...

Ein einmaliger Versuch wäre es wert zum nächsten Polizeirevier zu gehen und einfach mal fragen, ob sie Dich kurz testen, bevor Du was falsch machst.

Das Schlimmste was passieren kann ist, dass sie nein sagen.

Für die Aktion würde ich vorsichtshalber aber nicht
mit dem Auto vorfahren ;-)

Aimee

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Marvin Waack
19.08.2007, 22:22 Uhr

zu: Prävention... oder jeden Sonntag das gleiche Spiel...

Wenn 4 Leute in mein Polizeirevier reinkommen würden und wollen alle Pusten würde ich die wohl einer rauschmeißen.
Viel besser wäre wenn sich ein Discobetreiber sich so ein Teil mal zulegt, von mir aus für ein Euro oder so. Dann würden sich die Prolls auch nen Loch in Arsch freuen wer das meiste Intus hat.

Halte doch einfach dran fest am Sonntag nicht zu fahren und gut ist.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Aimee
19.08.2007, 22:29 Uhr

zu: Prävention... oder jeden Sonntag das gleiche Spiel...

Leute, Forumsdisziplin!

Wenn ich dieses Forum lese, komme ich nicht zur Überzeugung, dass ihr alles Unschuldslämmer seid. Mäh! Mäh! Mäh!

Selber besser machen zählt. Bitte zurück zum Thema.

Aimee

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern seitzes
19.08.2007, 23:09 Uhr

zu: Prävention... oder jeden Sonntag das gleiche Spiel...

Wenn du mit über 2 Promille ne Polizeistreife pusten lässt kann dir mit Pech auch wenn du nicht gefahren bist! eine mpu drohen weil solche werte nur mit alkoholgewöhnung zu erreichen sind!.

Dabei ist das Trennvermögen völlig egal.

Also ich würde an deiner Stelle nicht nachfragen aber das ist nur ein gut gemeinter Tipp.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Efreet
20.08.2007, 08:23 Uhr

zu: Prävention... oder jeden Sonntag das gleiche Spiel...

Wer hier jetzt was vom Alkohol denkt tut wohl nichts zur Sache.
Abgesehen davon erreicht man bei so einer langen trinkdauer (hier 8 - 9 Stunden) nicht einen so hohen Alkoholspiegel wie hier gesagt wird. Wenn dazu noch was gegessen wird, wird man auch nciht gleich volltrunken durch die Bar etc. torkeln.
Ich halte auch nicht all zu viel vom Wochenendsaufen. Und eine Flasche Wodka ist auch nicht gerade wenig.

Ich frage mich nur wie man sich so eine pikierte Meinung zu Menschen haben kann die mal etwas mehr Alkohol trinken.

Wenn die Angaben des Erstellers der Wahrheit entsprechen, dann halte ich diese Vorgehensweise als äusserst verantwortungsbewusst und in keinster Weise jemandem anzukreiden.
Was kann man besseres machen als einen Fahrer zu bestimmen, der absolut gar nichts trinkt?
Und die Vorgehensweise, vorsichtshalber am Sonntag mal kein Auto zu fahren ist ja auch erstmal eine gute Lösung.

Und nun noch zur Frage.
Sonntags würde ich dir auch in Zukunft abraten Auto zu fahren, weil du Garantiert noch Alkohol im Blut haben wirst.
Nach deinen Angaben spricht aber nichts dagegen, Montags wieder mit dem Auto zur Arbeit zu fahren.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Volltreffer
20.08.2007, 16:59 Uhr

zu: Prävention... oder jeden Sonntag das gleiche Spiel...

»Ich frage mich nur wie man sich so eine pikierte Meinung zu Menschen haben kann die mal etwas mehr Alkohol trinken.
«


Es hat niemand eine pikierte Meinung, was du allerdings schreibst nennt man Bagatellisierung.

Niemand der sich regelmäßig an solch hohe BAKs ransäuft kann behaupten den Alk noch im Griff zu haben, vielleicht solltest du dir vorher ein paar Infos über Alk, dessen Folgen und vor allem den Weg in die Sucht einholen bevor du den Alkohol so per se herunterspielst.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern steinboeckin
20.08.2007, 17:51 Uhr

zu: Prävention... oder jeden Sonntag das gleiche Spiel...

Aussage von honkmv:
»Ich brauche halt mehr oder weniger Alkohol - damit sich ein bestimmter Effekt einstellt - als jemand anders. Deswegen ein Problem oder gar eine Sucht zu unterstellen ist sehr oberflächlich und meiner Meinung nach von außen überhaupt nicht zu beurteilen..«

Antwort von ewng:
» ...Und von Innen bzw. als Betroffener schon gar nicht!
Mach Dir nichts daraus;auch das gehört letztendlich zu Krankheitsbild!...«


Damit ist das Thema erledigt.

Gruß
steinboeckin

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern seitzes
20.08.2007, 18:30 Uhr

zu: Prävention... oder jeden Sonntag das gleiche Spiel...

Was er betreibt ist das sogenannte Wirkungstrinken. Ich bin mit dem Begriff Alkoholiker sehr vorsichtig geworden seit ich in solchen Foren unterwegs bin. Vor kurzem war auch im Focus das Thema alkohol.

Ich habe von 6 Fragen 4 mit ja beantworten können. Bereits bei einer mit Ja wird der Alkoholkonsum als bedenklich eingestuft. Und ich finde nicht wirklich das ich zuviel trinke.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern honkmv
20.08.2007, 19:04 Uhr

zu: Prävention... oder jeden Sonntag das gleiche Spiel...

» ...Und von Innen bzw. als Betroffener schon gar nicht!
Mach Dir nichts daraus;auch das gehört letztendlich zu Krankheitsbild!...«

Richtig, als Betroffener kann man das von Innen sicherlich nicht beurteilen.

Wenn man nicht betroffen ist, kann man es aber wohl beurteilen - und mit Sicherheit deutlich besser als jemand dem keinerlei Fakten zur Beurteilung zur Verfügung stehen.









Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern zink
20.08.2007, 21:56 Uhr

zu: Prävention... oder jeden Sonntag das gleiche Spiel...

http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/psychologi
e/sucht/alkoholtest

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern bekennender_fabianer
20.08.2007, 22:35 Uhr

zu: Prävention... oder jeden Sonntag das gleiche Spiel...

Ich bin zwar selber im klassischen Party-Alter,aber der Lebenssti einiger Menschen kotzt mich ja sowas von an:Das ganze Leben ist eine einzige Party,jedes Wochenende gibt man sich die Kante.Dann gibts noch so tolle Vorbilder wie Paris Hilton,Pete Doherty oder Lindsay Lohan.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lambo-Benni
21.08.2007, 06:36 Uhr

zu: Prävention... oder jeden Sonntag das gleiche Spiel...

Was die Alkoholabhängigkeit betrifft, habe ich schon einige Erfahrungen sammeln dürfen (nicht am eigenen Leib).

Ich glaube nicht, dass honkmv süchtig ist, aber ich warne gerne vor der Sucht, die - wenn es so weiter geht - eintreten MUSS!

@honkmv: Es ist Dein Leben, aber Du hinterlässt hier nicht den Eindruck, als sei Dir dieses egal. Deshalb mein Rat: Spiel öfters mal den Fahrer und trink nur noch halb so oft und halb so viel...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Efreet
21.08.2007, 07:31 Uhr

zu: Prävention... oder jeden Sonntag das gleiche Spiel...

1. Kenne ich die Wirkung von Alkohol und anfällige Spätfolgen sehr gut.

2. Trifft im Moment der Begriff pikiert sein hier sehr gut rein. Die meisten Poster hier fühlen sich sofort persönlich angregriffen bzw. beleidigt wenn jemand nicht ihre Meinung teilt.

3. Halte ich auch nicht sehr viel von Wochenendsaufgelagen. Das letzte mal als ich besoffen war, war an meiner Schulabschlussfeier und das ist eine Weile her.

Trotzdem halte ich es jedem für selbst überlassen, wie er mit dem Alkohol umgeht.
Und diese "Ferndiagnosen" die hier gestellt werden sind absolut schwachsinnig. Hier kann absolut niemand, allein durch das Thema eines Forenusers beurteilen ob jemand Alkoholkrank ist oder nicht.
Zugegeben ist die Wahrscheinlichkeit grösser bei einem Wochenendsäufer, in eine Alkoholsucht zu fallen.
Das kann ich aber nicht und, es tut mir leid ihr auch nicht, in diesem Fall beurteilen.

Und wie beschrieben handelt es sich hier nicht um einen 15 jährigen, der sich mal wieder ins Koma säuft, sondern um jemanden der, so wie ich hoffe, sehr gut beurteilen kann wann, wo und wieviel er trinken will / kann.
Wer durch psychische Problem dem Alkohol verfällt, dem muss geholfen werden. Wer aber denkt er muss sich dadurch was beweisen und jeden Tag seine Flasche Wodka runterschütten, der hat selbst schuld.

Ich verteufle den Alkohol eben nicht wie manch Andere. Man sollte einfach nur genügend Vernunft besitzen, zu wissen wie man dieses Genussmittel "einsetzt".

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern bekennender_fabianer
21.08.2007, 13:03 Uhr

zu: Prävention... oder jeden Sonntag das gleiche Spiel...

Ich habe ja die 3 perfekten Beispiele genannt,was draus wird,wenn man nur noch lebt um Party zu machen...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Efreet
22.08.2007, 09:47 Uhr

zu: Prävention... oder jeden Sonntag das gleiche Spiel...

Abgesehen davon, dass ich weder Pete Doherty oder Lindsay Lohan kenne bzw. jemals etwas von denen gehört habe, gebe ich dir bei Paris Hilton Recht.

Abgesehen davon ist es mir auch ziemlich schnuppe was, wer macht solange nicht betrunken Auto gefahren wird muss jeder selbst wissen was er tut.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lambo-Benni
22.08.2007, 09:52 Uhr

zu: Prävention... oder jeden Sonntag das gleiche Spiel...

Nachdem ich herausgefunden habe, wo Dein Komma, Efreet, (im 2. Satz) eigentlich hingehört und wo sonst noch eines fehlt, stimme ich dem zu!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ute
22.08.2007, 12:00 Uhr

zu: Prävention... oder jeden Sonntag das gleiche Spiel...

Lambo-Benni, mir ging es heute auch so, wie Efreet. Das muß wohl am Mittwoch liegen. Meine Buchstaben und Satzzeichen sind auf der Tastatur hin- und hergesprungen. Ich musste sie erst neu sortieren und auf Vollständigkeit prüfen, bevor ich was schreiben konnte.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ute
22.08.2007, 12:13 Uhr

zu: Prävention... oder jeden Sonntag das gleiche Spiel...

Vor lauter Sortiererei der Buchstaben und Zeichen habe ich doch glatt vergessen, das zu schreiben, was ich eigentlich heute früh schon schreiben wollte:

@honkmv
Da ich beruhigt das ihr euch nicht sinnlos besauft! Ich hatte kurz vorher einen Artikel in der Zeitung gelesen, in dem es über die Notaufnahme eines Krankenhauses und über Jugendliche/Kinder ging, die sich bis zur Bewusstlosigkeit zuschütten. Automatisch zieht man – zumindest ging es mir so – gleich Parallelen zu Beiträgen wie dem Deinen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lambo-Benni
22.08.2007, 13:09 Uhr

zu: Prävention... oder jeden Sonntag das gleiche Spiel...

Leider muss ich da nachhaken...

Klar, nicht jeder, der sich mal besäuft, oder auf Partys öfters mal einen über den Durst trinkt ist deshalb Alkoholiker. Das Fatalste wäre aber die Wirkung und die mögliche Abhängigkeit des Alkohols zu unterschätzen und da würde ich mir schon Gedanken machen, würde ich jede - oder fast jede - Woche Alkohol trinken - gerade wenns Wodka ist (die Menge mal außen vor gelassen). Die Regelmäßigkeit ist sehr gefährlich!

Das Geschriebene heißt nicht: "HonkMV, Du hast ein Alkoholproblem!"
sondern: "HonkMV, aufpassen!"

Alkohol ist gefährlicher als Nikotin... obwohl die Gefahren des Rauchens auch immer wieder gerne unterschätzt werden!

Apropos: Raucht hier jemand? Bestimmt einige!
Hätte mal ne Frage, die lautet: Wieso fängt man überhaupt erst mit dem Rauchen an?


@Ute: Was bitte heißt "nicht sinnlos besauft"? Oder ist die Selbstzerstörung beabsichtigt? *g*

btw: Jeder Tropfen Alkohol zerstört nicht-regenerative Gehirnzellen!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ute
22.08.2007, 13:47 Uhr

zu: Prävention... oder jeden Sonntag das gleiche Spiel...

Zwischen sinnlosen besaufen und geselligen Trinken gibt es meines Erachtens einen himmelweiten Unterschied. Wie ich schon erwähnte, hatte ich das Bild, der bis zum Koma sich zuschüttelnden Jugendlichen/Kinder vor Augen. (Es soll schon Todesfälle gegeben haben, bei denen besoffene Jugendliche erstickt sind.)
Andererseits muß geselliges Beisammensein nicht gleichzeitig mit großen Mengen hochprozentigen Getränken verbunden werden (auch wenn man, da über mehrere Stunden verteilt, den Über- bzw. den Durchblick behält). Das sollte sich honkmv mal durchdenken, da er, so wie er schreibt, manchmal auch So. gern Auto fahren möchte. Ich glaube es hat jeder vernünftig denkende Mensch dafür Verständnis, wenn er in seiner Runde kundtut: „..das ist mein letzter Wodka für heute. Ich trinke jetzt nur noch Cola, schließlich möchte ich...“ (so oder so ähnlich)

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-121 / 3 Fehlerpunkte

Worauf weisen diese Verkehrszeichen hin?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-121

Auf das Verbot der Einfahrt in 100 m Entfernung

Auf eine Einbahnstraße von 100 m Länge

Auf eine Zollstelle in 100 m Entfernung

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.34-002 / 3 Fehlerpunkte

Sie haben ein geparktes Fahrzeug beschädigt. Trotz angemessener Wartezeit ist der Geschädigte nicht erschienen. Was müssen Sie tun?

Es genügt, Ihren Namen und Ihre Anschrift einem unbeteiligten Zeugen zu geben

Ihren Namen und Ihre Anschrift am beschädigten Fahrzeug hinterlassen und den Unfall unverzüglich der Polizei melden

Sie dürfen den Unfallort ohne Weiteres verlassen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.19-102 / 3 Fehlerpunkte

Wie verhalten Sie sich an einem Bahnübergang, dessen Schranken geschlossen sind?

Vor dem Andreaskreuz warten, Straßeneinmündungen freilassen

Verkehrsraum ausnutzen, dicht vor der Schranke warten

Bei Dunkelheit möglichst auf Standlicht umschalten