Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrzeuge, Technik

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Steph
04.01.2007, 12:18 Uhr

Probleme beim Tanken

Als ich gestern Tanken war, hat plötzlich die Zapfsäule Ärger gemacht: obwohl der Tank halb leer ist, sind nur 1,5 Liter rein gegangen. Dann hat es automatisch gestoppt, so wie wenn der Tank voll wäre. Habe das ganze dann noch zwei mal probiert- und jedes Mal das gleiche Spiel...
Weil ich eh schon im Stress war, hab ich dann halt die 4 Liter bezahlt und hab es nicht noch an einer andern Zapfsäule probiert...

Hat jemand von euch schon ähnliche Erfahrungen gemacht? Falls ja, woran lag es bei euch, bzw. hat jemand ne Ahnung woran das liegen könnte?

Grüße
Steffi

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Muffin
04.01.2007, 12:37 Uhr

zu: Probleme beim Tanken

pfff.... ich mal wieder, will Tipps geben und kenne nicht mal die richtigen Bezeichnungen... pfff...
Ich versuchs trotzdem:
Dieses Feststell-Dings am Tankstutzen, damit hab ich so meine Probleme, bei mir hält das fast nie... ich halte also den Bügel (?) immer von Hand gedrückt, ist zwar mühsamer, aber weniger peinlich (für mich). Versuch das doch mal (falls du überhaupt verstanden hast was ich meine... *rotwerd*)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern retter
04.01.2007, 12:41 Uhr

zu: Probleme beim Tanken

Mein Mann hatte so ein Ähnliches problem. Dameinte die seule auch das der Tanck vol wäre. Also hat mein Mann den Schlauch wieder neu reingeschoben und dann ging es. hat den Tank vollaufen lassen und hat stadt 50 EURO, 12 EURO bezahlt die seule war defeckt hat der Tankwart abernicht bemerckt.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
04.01.2007, 14:58 Uhr

zu: Probleme beim Tanken

Das vorzeitige Abschalten kann vorkommen, wenn der Kraftstoff zu viel schäumt oder der Einfüllstutzen des Fahrzeugs ungünstig angeordnet ist, sodass es beim Befüllen einen Rückstau gibt. Abhilfe: Zapfpistole ein kleines Stück herausziehen und am Hahn kein "Vollgas" geben, sondern nur "halbe Kraft".

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern P2k1
04.01.2007, 20:26 Uhr

zu: Probleme beim Tanken

Hi,

Was auch helfen soll:
Zapfhahn um 180° drehen, also das der schlauch nach oben weggeht.

Sieht zwar etwas komisch aus...... ;)

P2k1

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Schneemann27
04.01.2007, 20:54 Uhr

zu: Probleme beim Tanken

Ich hatte mal einen Seat Ibiza, mit dem war das Tanken jedes Mal eine Prozedur. Das Problem mit dem Feststellhebel hatte ich so lange, bis ich mal zur Werkstatt musste wegen einer kleineren Reparatur.
Dort erklärte ich dem hiesigen Meister mein Übel beim Tanken. Er erklärte das die Ursache mein krummer Tankeinfüllstutzen war. Denn dessen Krümmung war so stark das der Rücklaufschutz von der Zapfpistole (Feststellhebel) sofort reagierte. Aber ich habe dann halt so wie Georg_g schon beschrieben hat getankt. Zapfpistole etwas raus und laufen lassen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern MuE
04.01.2007, 22:47 Uhr

zu: Probleme beim Tanken

Meist liegt es an den Tankeinfüllstutzen, kann aber auch an der Zapfpistole liegen. Für sowas gibts Tankstellentechniker -> Probetankung, Zettel schreiben, fertsch!

Aber wenigstens schaltet sie ab! Gibt des öfteren Überschwemmungen an den Zapfsäulen (vor allem bei Diesel), wo die Pistole nicht abschaltet -> liegt meist am Filter in der Säule. Das können wir dann dem "Staat" und ihren Bio-Beimischungen verdanken.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ps2spieler
06.01.2007, 21:28 Uhr

zu: Probleme beim Tanken

Ich kenn eine Freie Tankstelle sehr alt (normal super und diesel sind an extra zapfsäulen) 2 möglichkeiten Normal zu tanken. Einen Rüssel meide ich. Weil der ist defekt. Denn ganz nur ganz leicht drücken das Benzin raus kommt und um voll zu tanken brauchst dann cica 20 min. Der andere geht ganz normal Funktioniert auch die Feststelltaste. Beim ersten mal wo ich den Rüssel erwischte drückte ich ganze zeit leicht die taste das ist voll nervig kaum drückst ein bischen weiter das es schneller geht kommt gar nix mehr raus. Beim 2. mal tauschte ich die Zapfsäule und habe beide bezahlt. Seit dem meide ich den einen Tankrüssel.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ute
25.07.2007, 21:40 Uhr

zu: Probleme beim Tanken

@Schneemann27
Tankst Du dann nach Gefühl (bzw angezeigter Literzahl) oder kannst Du nach Deiner Methode den Feststellhebel dann trotzdem benutzen?

Beim Tanken habe ich mit dem Feststellhebel zwar keine Probleme, dafür aber mit dem Tankdeckel. Beim Polo ist der abschließbar, hinter der Klappe versteckt. Ist es möglich, daß sich der Einfüllstutzen des Tankes sich im Laufe der Jahre etwas verbiegt? Ich habe den Eindruck, dass ich bei jedem Mal tanken, den Deckel schwerer drauf bekomme?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Schneemann27
07.01.2007, 11:17 Uhr

zu: Probleme beim Tanken

@Ute, in den Zapfpistolen befindet sich eine Abschaltautomatik welche ein Überlaufen des Kraftstoffes verhindert. Auch wenn du die Zapfpistole etwas raus ziehst und den Handhebel festhältst beim Tanken funktioniert dieser Mechanismus.

Schau hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Zapfpistole

und hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Kraftstofftank
(speziell Funktionsweise Kraftstoffbehälter)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern MuE
07.01.2007, 12:34 Uhr

zu: Probleme beim Tanken

@Ute

Metalle verbiegen sich im Laufe der Zeit, dennoch nicht normal, dass du den Deckel kaum noch drauf bekommst. Evtl. kann es aber auch am Deckel liegen. Bei vielen Leuten kommt sowas vor, wenn sie mit Zapfpistole im Auto losfahren. -smile-

Lass vom Autohaus bei der nächsten Durchsicht o.ä. mal checken. Evtl. kaufst dir mal nen neuen Deckel und versuchst es, ob der leichter geht... Weil der Einfüllstutzen wird mit Sicherheit teurer....

Bin der Meinung hab irgendwo mal was von Rückrufaktion beim Polo bzgl. dieses Problems gelesen, find es aber nicht mehr :( Vllt. auch anderes Fahrzeug gewesen...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ute
25.07.2007, 21:40 Uhr

zu: Probleme beim Tanken

@MuE
„Bei vielen Leuten kommt sowas vor, wenn sie mit Zapfpistole im Auto losfahren.“ – DU sprichst wohl aus Erfahrung? ;-)))

Der Tankdeckel von meinen Polo muß abgeschlossen werden (das ist das eigentliche Problem – wenn er nicht gerade sitzt und ich probiere jedesmal ob er hält bevor ich die Klappe schließe, habe ich ihn wieder in der Hand), bevor ich losfahren kann. Da sind nämlich zwei Schlüssel an einem Bund.

Ich glaube eher, dass sich das Metall in den letzten 13 Jahren (so alt ist er) etwas nach unten gebogen hat. Der Einfüllstutzen ist ziemlich nah an der Dichtung. Ich habe nur Angst, wenn ich ihn nach oben drücke (von der Dichtung weg), ich ein noch viel größeres Problem haben könnte?!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern MuE
07.01.2007, 14:23 Uhr

zu: Probleme beim Tanken

Aus Erfahrung ? Jein, ich bin nur einer der Trottel, die dann die Zapfpistolen tauschen dürfen, weil sich meist der Messingstutzen der Gasrückrührung mit verbiegt und eine ordnungsgemäße GR verhindert. Ergo geht die GRÜ auf Störung und schaltet die Säule im zweifelsfall 72 Std. später ohne Reparatur ab. Und da freut sich kein Pächter drüber, vor allem nicht auf BAB-TS.
Mir selber ist es noch nicht passiert. Aber beim Transporter ist es auch problematischer, da ich die Tanköffnung direkt an der Fahrertür habe und förmlich drüber stolper, wenn ich einsteige.

13 Jahre... Schonmal geguckt ob sich evtl. nur der Bügel vom Schloß verbogen hat? Kann ggf. passieren, wenn man mit Gewalt den Deckel raufdrückt...

Bzgl. größeres Problem : Auto fängt mit Ahhhh an und hört mit Ohhhhh auf. :)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Steph
20.01.2007, 12:22 Uhr

zu: Probleme beim Tanken

Danke für eure Antworten! Wenn ich die Zapfpistole etwas nach links drehe funktioniert es tatsächlich ohne Probleme. Hoffen wir mal, dass das so bleibt!

Grüße Steffi

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.40-006 / 3 Fehlerpunkte

Welches Verhalten verlangt dieses Verkehrszeichen von Ihnen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.40-006

Geschwindigkeit vermindern

Bremsbereitschaft

Höchste Aufmerksamkeit

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-118 / 3 Fehlerpunkte

Fußgänger wollen die Straße überqueren. Wie muss man sich verhalten?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-118

Am Fußgängerüberweg nicht überholen

Mit mäßiger Geschwindigkeit and den Fußgängerüberweg heranfahren, wenn nötig warten

Man darf überholen, solange noch kein Fußgänger auf der Fahrbahn ist

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-107 / 3 Fehlerpunkte

Wie verhalten Sie sich bei diesem Verkehrszeichen?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.42-107

Trotz Vorrang müssen Sie sich auf ein Anhalten einstellen

Ihren Vorrang dürfen Sie nur dann nutzen, wenn die Engstelle frei ist

Sie müssen dem Gegenverkehr Vorrang gewähren