Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

FAHRTIPPS Smalltalk :-)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern diezge
07.08.2006, 00:52 Uhr

Nachtrag zu: doofe frage - aba bitte keine doofe antwort

Hallo,

warum ist der Thread jetzt zu?!?

Mach ich halt nen neuen auf. Ich wollte folgenden Text zum Auskuppeln schreiben:


Hallo,

so kann ich die Aussagen nicht stehen lassen.

Der 3-Liter Lupo kuppelt ja auch aus, sobald man den Fuß vom Gas nimmt und rollt dann dahin. Dieses Fahrzeug wurde auf den Spritverbrauch getrimmt, somit kann es nicht falsch sein, während der Fahrt auszukuppeln.

Man muß aber 2 Situationen unterscheiden:

1.: Man fährt auf eine rote Ampel zu:
Auskuppeln ist nicht sinnvoll, da mit der Motorbremse die Spritversorgung unterbrochen wird. Außerdem schonst man die Bremsen. Der Motor hat durch das Komprimieren von Luft einen wesentlich geringeren Verschleiß als die Bremsen.

2.: Man fährt eine leichte Steigung bergab:
Hier kann es durchaus sinnvoll sein, die Kupplung zu treten.
Version 1: Da es bergab geht, lupft man den Gasfuß. Die Motorbremse ist aber zu stark und man wird trotzdem langsamer. Man muß also leicht Gas geben um die Geschwindigkeit zu halten.
Version 2: Man betätigt die Kupplung. Durch das Fehlen der Motorbremse kann der Wagen die Geschwindigkeit halten. Der Motor läuft im Standgas weiter.

Bei Version 2 wird aber wesentlich weniger Sprit verbraucht als bei Version 1.

Beispiel des Bergabrollens mit dem Lupo 3L TDI:

1.: Ausgekuppeltes Rollen bei 100 km/h, Motor läuft im Standgas: Verbrauchsanzeige zeigt 0,5 l/100 km.

2.: Fuß vom Gas, nicht ausgekuppelt: Verbrauchsanzeige zeigt 0 l/100 km, aber Wagen wird langsamer.

3.: Leichtes Gas geben, um die Geschwindigkeit zu halten, eingekuppelt: Verbrauchsanzeige zeigt 2 l/100 km.

Somit wäre bewiesen, daß ausgekuppelt fahren durchaus sinnvoll sein kann.


Gruß,

diezge

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern diezge
07.08.2006, 17:28 Uhr

zu: Nachtrag zu: doofe frage - aba bitte keine doofe antwort

Wenn man aber schon im höchsten Gang fährt?

Warum kuppelt ein 3 Liter Auto im Eco-Modus dann ständig aus, wenn ich den Gasfuß lupfe? Ich denke doch mal, um Sprit zu sparen.

Muß doch irgendwas dran sein, wenn hochbezahlte Ingenieure, die ein Spritsparauto bauen, genau das als spritsparend ansehen?!?


Gruß,

diezge

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern diezge
07.08.2006, 19:07 Uhr

zu: Nachtrag zu: doofe frage - aba bitte keine doofe antwort

Ne,

Bundesstraße, bergab, 100 km/h, 5. Gang. Gas weg: Auto wird langsamer; auskuppeln: 100 km/h bleiben.


Gruß,

diezge

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern diezge
07.08.2006, 20:39 Uhr

zu: Nachtrag zu: doofe frage - aba bitte keine doofe antwort

Ich schrieb doch:

"Ausgekuppeltes Rollen bei 100 km/h".

Niemand spricht vom stehenden Auto. Dann würde der Spritverbrauch pro km ja unendlich hoch werden. Auch spricht niemand vom Heranrollen an eine rote Ampel.

Und nochmal:
Würden hochbezahlte Ingenieure von VW, die mehr von dieser Thematik verstehen als wir hier alle zusammen, eine Auto bauen, das eine Revolution im Spritsparen ist und das beim Lupfen des Gasfußes auskuppelt, diese Funktion einbauen, wenn dies keinen Sprit sparen würde?
Kann mir das jemand erklären?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ute
25.07.2007, 21:40 Uhr

zu: Nachtrag zu: doofe frage - aba bitte keine doofe antwort

"1.: Man fährt auf eine rote Ampel zu:
Auskuppeln ist nicht sinnvoll, da mit der Motorbremse die Spritversorgung unterbrochen wird. Außerdem schonst man die Bremsen. Der Motor hat durch das Komprimieren von Luft einen wesentlich geringeren Verschleiß als die Bremsen."

Im Punkt 1. steckt meines Erachtens irgendwie ein Widerspruch. Oder soll das Wort "nicht" an dieser Stelle nicht stehen? Der Begründung nach zu urteilen, bist Du für das Auskuppeln beim Anrollen an eine rote Ampel?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern diezge
07.08.2006, 21:06 Uhr

zu: Nachtrag zu: doofe frage - aba bitte keine doofe antwort

Wird der Lupo im Eco-Modus betrieben, kuppelt er aus, sobald der Gasfuß gelupft wird. Das sieht man, daran, daß die Drehzahlanzeige auf den Standgaswert zurückgeht und der Wagen ohne Antrieb rollt. Einmal kurz auf die Bremse getippt, kuppelt er wieder ein und die Drehzahl steigt.

Aber hier ist eine genaue Beschreibung:
Lupo


Gruß,

diezge

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ute
25.07.2007, 21:40 Uhr

zu: Nachtrag zu: doofe frage - aba bitte keine doofe antwort

@ Heuschrecke
Ich danke Dir herzlichst für die Aufklärung. Ich als technischer Laie, frage jetzt lieber nicht weiter (Motorbremse, Spritverbrauch beim Auskuppeln...). So wie Du mir das eben erklärtes, hatte ich den oberen Absatz nicht verstanden.
Ich sage nur, dann kann ich ja beruhigt so weiter fahren wie ich es bisher tat, wenn die Ampel rot hat.
;-))

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern diezge
07.08.2006, 21:20 Uhr

zu: Nachtrag zu: doofe frage - aba bitte keine doofe antwort

@Heuschrecke:

Klima und Servo hat er ja nicht. Somit spielt das ja keine Rolle beim Spritverbrauch. Aber zu den elektrischen Verbrauchern: An der Ampel schaltet der Motor nach 3 Sekunden aus, wenn man auf die Bremse tritt. Alle elektrischen Verbraucher laufen auf Batterie weiter. Wird die Bremse gelöst, startet der Motor wieder. Dies geschieht aber nicht immer, denn die Elektronik berechnet immer, ob das Abschalten des Motors an der Ampel wirklich sparsamer ist (vergleicht aktuellen Stromverbrauch mit dem Ladezustand der Batterie). Wenn Licht und Heckscheibenheizung an sind und die Lüftung auf höchster Stufe läuft, schaltet er auch nicht ab.

Übrigens:
Der Generator ist im normalerweise so ausgelegt, daß er im Standgas alle serienmäßig eingebauten Stromverbraucher locker versorgen kann.
Ich hab das mal am VW Golf 2 Benziner 70 PS getestet: Alle elektrischen Verbraucher eingeschaltet, dann die Batterie abgeklemmt und der Motor lief im Standgas lustig weiter. Hätte der Generator in diesem Fall nicht genügend Strom produziert, wäre auch die Zündung davon betroffen und der Motor würde ausgehen.


Gruß,

diezge

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.09-109 / 3 Fehlerpunkte

Sie befinden sich im Kreisverkehr. Was ist zu beachten?

Das Verlassen des Kreises muss durch Blinken angezeigt werden

Im Kreisverkehr ist das Halten auf der Fahrbahn verboten

Eine Mittelinsel darf nur überfahren werden, wenn dies aufgrund der Fahrzeuggröße unvermeidbar ist

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.19-102 / 3 Fehlerpunkte

Wie verhalten Sie sich an einem Bahnübergang, dessen Schranken geschlossen sind?

Bei Dunkelheit möglichst auf Standlicht umschalten

Verkehrsraum ausnutzen, dicht vor der Schranke warten

Vor dem Andreaskreuz warten, Straßeneinmündungen freilassen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.03-002 / 3 Fehlerpunkte

Wovon ist der Bremsweg abhängig?

Vom Zustand der

- Bereifung

- Fahrbahnoberfläche

- Bremsanlage