Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

FAHRTIPPS Smalltalk :-)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern steinboeckin
01.08.2006, 07:37 Uhr

200 bis max. 500 für meine "Schildkröte"

Hallo,
...nur sowenig will das Autohaus für sie geben, wenn ich sie in Zahlung gebe.
Toyota starlet, Bj. 95, 7.000km -plus zweimal Tacho umrundet ;-), neue Stoßdämpfer vorne,
Bei der letzten HU (Nov. '05) hat der TÜV am Standgas 'rumgemacht, wurde aber von meinem Mann wieder höher gestellt, weil sie )auf der Autobahn!!! beim 'runterschalten vom 5. in den 4. Gang ausging. Dasselbe im Stadtverkehr vor der Ampel wartend. Anfangs muckte sie nicht mehr 'rum aber dann ging's wieder los. Verbrauch ständig steigend und trotz alledem hört sie sich wieder wie ein Traktor an und ruckelt wie ein Chamäleon...
Die "Haus"- Werkstatt wollte 60 - 70 Euro für die Fehlersuche haben.
Ich bin dann zu Toyota gefahren und habe ihm etwas von
Zahnriemen, Achsmanschetten, Riß im Abgaskrümmer, Temperaturfühler, Drosselklappe, Lamdasonde erzählt (Fahrtipps sei Dank ;-)).
Er hat mir 200 bis 500 Euro geboten... und den Vorschlag gemacht mal einen Probewagen auszuleihen.
Dann ging's zur Fehlersuche. Er startete den Motor, öffnete die Motorhaube und zeigte mir im Anschluß, eine völlig verdreckte Zündkerze. ("Der zweite Kolben läuft nicht mehr", war die Begründung.)
Dann hat er mir freundlciherweise die 4 neuen Zündkerzen eingebaut. Jetzt läuft sie wieder, die olle Schildkröte.
Das Ganze hat mich 15 Minuten und 21 Euro nochwas gekostet :-)
Nett dieses Autohaus, gelle? :-)
Wenn ich täglich 100 km hin und rück fahre, ist dann ein Yaris die richtige Wahl, oder ist da ein Gefährt mit höher Kubikzahl angebrachter?
Gruß
steinboeckin

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern steinboeckin
01.08.2006, 22:56 Uhr

zu: 200 bis max. 500 für meine "Schildkröte"

Hallo,
danke für die Antworten.
Ich wollte den Automenschen durch meine "Aufzählungen" nur zu verstehen geben, dass ich nicht ganz unvorbereitet zu ihm komme...;-)
Mag sein, dass er gemerkt hat, dass ich nur meine Aufzählungen heruntergeleiert habe. Die haben immer die Empfehlung, ich solle mirdoch schon mal zwischendurch die Jahres-, Vorführ- und Probefahrt-Wagen ansehen. Wieso nur???
Jedenfalls hat er mir sehr geholfen und nicht so mitleidig angesehen, wie andere, wenn ich von meiner 'rumzickenden Schildkröte erzählt habe.
Heuschrecke, natürlich hat der Wagen ordentlich geklappert beim Starten, aber mit Gewalt und Spucke...
Danke für die Empfehlung zum Yaris, sonhol. (Sind die zwei Wochen schon 'rum? *wunder*)
Nun gut, erst einmal läuft die Schildkröte wieder rund. Auf die nächsten 100.000! ;-)
Gruß
steinboeckin

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern steinboeckin
01.08.2006, 23:20 Uhr

zu: 200 bis max. 500 für meine "Schildkröte"

"Und wie lange waren die alten Zündkerzen jetzt drinne?"
:-/
ERWISCHT! :-(
Also gut:
Die Kerzen "leuchteten" drei Jahre.

"Besonders wenn nur eine Kerze so extrem betroffen ist, ich vermute mal, dass es Ölablagerungen an der Kerze waren, dürften neue Kerzen nur kurzweilig für "neuen" Fahrspaß sorgen."

Das befürchte ich auch. :-(

"Wie hoch ist der Ölverbrauch Deines Fahrzeuges?"

Ziemlich hoch, meiner Meinung nach. Zumal mir Bekannte erzählen, dass sie nie Öl nachschütten müssen. Andererseits kenne ich auch niemanden, der so eine altes Teil fährt wie ich.
Auf was tippst du, Heuschrecke. Überalterung? Nix mehr zu machen? Schnell die Probefahrt mit dem Yaris machen und allerschnellstmöglich 'nen neuen Gebrauchten anschaffen, oder so?
Gruß
steinboeckin

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern steinboeckin
02.08.2006, 00:04 Uhr

zu: 200 bis max. 500 für meine "Schildkröte"

Eigentlich sollte der Wagen noch bis zum nächsten TÜV halten (Nov.'07)

"...21 Euro... keine Kerzen, die deutlich über 30 Tkm halten sollen."

Verstehe ich das richtig? ...und ich war tatsächlich von seiner prompten und vermeintlichen preiswerten Fehlerbehebung angenehm überrascht...

"Bei älteren Autos ist ein Ölverbrauch von 1 bis teilweise 1,5 Liter auf 1000km "normal"."

Nein, so viel verbrauche ich nicht. Ich schätze mal, alle 400- 500 km vielleicht einen halben Liter, oder so.
Erst einmal Herzlichen Dank.
Gute Nacht.
Gruß
steinboeckin

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Georg_g
02.08.2006, 00:16 Uhr

zu: 200 bis max. 500 für meine "Schildkröte"

>>Bei älteren Autos ist ein Ölverbrauch von 1 bis teilweise 1,5 Liter auf 1000km "normal".

>Nein, so viel verbrauche ich nicht. Ich schätze mal, alle 400- 500 km vielleicht einen halben Liter, oder so

Ein Wunder, dass du mit den Mathematikkenntnissen in der Werkstatt beim Bezahlen nicht über's Ohr gehauen wurdest ;-)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern steinboeckin
02.08.2006, 06:51 Uhr

zu: 200 bis max. 500 für meine "Schildkröte"

Guten Morgen,

"Ein Wunder, dass du mit den Mathematikkenntnissen in der Werkstatt beim Bezahlen nicht über's Ohr gehauen wurdest ;-)"

Du hast recht, Georg_g, es käme, lt. DEINER Mathekentnisse hin ;-). Es ist allerdings fraglich, ob es tatsächlich 1/2 Liter ist. Da ich, angeregt durch deine, ich will mal sagen Korrektur, genauer nachgerechnet habe, ist es eher weniger.
Bei einer Jahreskilometerzahl von durchschnittlich 15.000 - 20.000 km kaufe ich ca. 5 x/a einen Ein-Liter-Kanister.
Nichts für ungut. Fakt ist, der Verbrauch ist steigend.

"Hängst Du viel am Drehzahlbegrenzer oder fährst generell hochtourig?"

Im Vergleich zu meinem Mann, schalte ich sehr früh in den nächst höheren Gang (höre es ungern, wenn ich bemerke, wie die olle Schildkröte sich abquält). Einen Drehzahlmesser hat sie nicht.

Gruß
steinboeckin

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ute
25.07.2007, 21:40 Uhr

zu: 200 bis max. 500 für meine "Schildkröte"

@ Heuschrecke

"Bei älteren Autos ist ein Ölverbrauch von 1 bis teilweise 1,5 Liter auf 1000km "normal", zumindestens wenn man den Herstellern glauben darf. Bei so einer Menge würde ich dann aber anfangen das Öl in Fässern zu kaufen oder den Motor, wenn es sich denn noch lohnt, überholen lassen"

Ist der Ölverbrauch nicht abhängig vom Fahrzeugtyp?!

Mein Sohn fährt einen Renault und füllt, da er viel unterwegs ist, öfter Öl nach. Wenn ich ihn darufhin bezügllich meines Polos anspreche, Schaut er auf den Stab und meint, da ist noch genug drinnen.

Und was für eine Erklärung gibt es in diesem Fall?
Der Polo ist Baujahr 1993.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Ute
25.07.2007, 21:40 Uhr

zu: 200 bis max. 500 für meine "Schildkröte"

@ Heuschrecke

Danke für Deine Information. Aber meinen Sohn brauche ich, so glaube ich, nicht auf seine Fahrweise ansprechen. Sein Renault ist nicht der neueste und er fährt oft sehr weite Strecken - von Ost nach West und zurück. Außerdem achtet er sehr darauf, das er nicht zu viel Öl verbraucht und nimmt nur das gute.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern FLiszt
02.08.2006, 23:33 Uhr

zu: 200 bis max. 500 für meine "Schildkröte"

Ich hatte letztes Jahr eine Karre, die trank im April 0,5 L auf 500km. Im Mai waren es schon 0,5L/300km, im Juni 0,5L/200km. Alles normaler Landstrassen und Stadtbetrieb, gelegentlich mal Autobahn. Im Juli dann stellte sie den Rekord auf mit 0,5L/40km (Vollgas auf abgesperrter Strecke jenseits von Vernunft und Physik). Bis August pendelte sie sich dann bei 0,5L/250km ein, also rund 4 Liter auf 1000km. Im September hab ich sie dann einem Mutigen verkauft. Wer weiss, vielleicht faehrt das Ding ja noch irgendwo rum?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern FLiszt
03.08.2006, 00:02 Uhr

zu: 200 bis max. 500 für meine "Schildkröte"

»Sicher dass der Motor das Öl nicht irgendwo verloren hat?«

Den Grossteil hat er wohl verbrannt. Aus den Dichtungen kam jedenfalls nichts raus, auch nicht aus dem Filter oder der Ablassschraube. Also ich schaetz mal die Kolbenringe waren voellig hinueber und das Oel ist durch den Auspuff entfleucht.

»Das muss ja schon dunkelblau hinten aus dem Auspuff gekommen sein.«

Genau.

»Warst Du mit der Karre jemals bei einer AU? «

Nein ;-)

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern tolu
03.08.2006, 02:10 Uhr

zu: 200 bis max. 500 für meine "Schildkröte"

öl sollte bei neuwagen in einem nicht normal messbaren bereich liegen. mein alter bulli hat am schluss seines lebens nicht mehr als 0,5l auf 2000km gebraucht.
allerdings verliert mein passat derzeit öl. aber es stört nicht so. ist nur an mehreren stellen undicht. wird eh bald abgestossen.
zumal heutzutage eher der sprit schemerzt. solange nur ein wenig öl abgeht.

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-019-B / 3 Fehlerpunkte

Welches Verhalten ist richtig?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.3.01-019-B

Ich muss die Straßenbahn durchfahren lassen

Ich muss das Motorrad durchfahren lassen

Die Straßenbahn muss mich vorher abbiegen lassen

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.02-108-B / 3 Fehlerpunkte

Was müssen Sie in dieser Situation beachten?|(Warnblinklicht an)

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.1.02-108-B

Sie dürfen

- in keinem Fall vorbeifahren

- nur mit Schrittgeschwindigkeit vorbeifahren

- nur vorbeifahren, wenn eine Gefährdung von Fahrgästen ausgeschlossen ist

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-137-B / 3 Fehlerpunkte

Was müssen Sie bei dieser Linie in der Fahrbahnmitte beachten?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-137-B

Sie dürfen die Linie

- nur zum Überholen überqueren

- nicht überqueren oder über ihr fahren

- nur überqueren, wenn es der Gegenverkehr zulässt