Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrzeuge, Technik

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern bekennender_fabianer
07.08.2007, 20:50 Uhr

Kann man sich auf die Öl-Anzeige verlassen?

In der Fahrschule lernt man ja,regelmäßig den Ölstand nachzugucken.
Aber erübrigt sich das nicht bei heutigen Autos eigentlich?Schließlich ist ja die Öl-Anzeige heutzutage standard.
Es interessiert mich mal,wie zuverlässig diese Anzeigen sind.Hat schon mal jemand von euch schlechte Erfahrung damit gemacht?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Chris021983
07.08.2007, 21:08 Uhr

zu: Kann man sich auf die Öl-Anzeige verlassen?

Normalerweise kann man sich schon drauf verlassen.

Es gibt z.B LKW´s die nur die Elektronische anzeige besitzen und keinen Ölmessstab haben.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Marvin Waack
07.08.2007, 21:14 Uhr

zu: Kann man sich auf die Öl-Anzeige verlassen?

Die Lampe geht doch aber erst an wenn es im Prinzip schon zu spät ist. Der Messtab ist doch dazu da um den Ölstand in einem Bereich zuhalten wo die Menge am optimalsten ist. Wenn man mit weniger als Minimum kann es doch schon zu langfristigen Motorschäden kommen, oder?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Soni88
07.08.2007, 23:09 Uhr

zu: Kann man sich auf die Öl-Anzeige verlassen?

Außerdem sagt die Leuchte ja nix über den Zustand des Öles aus. Woher soll man ohne regelmäßige Kontrolle wissen, wann nen Ölwechsel fällig ist? Außerdem, so umständlich ist das ja nun wirklich nicht.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern diezge
07.08.2007, 23:50 Uhr

zu: Kann man sich auf die Öl-Anzeige verlassen?

Und woher weißt Du beim Betrachten des Ölmeßstabs, in welchem Zustand das Öl ist?

Bei meinem Diesel ist die Suppe nach 5 Tagen pechschwarz. Am Besten die Ölwechselzyklen des Herstellers einhalten. Damit fährt man am Besten.

Auch muß man sich sicher sein, ob es sich um eine Ölstandsanzeige oder um den Öldruck handelt. Bei Öldruckmangel, sofort Motor aus und abschleppen.


Gruß,

diezge

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Speedy
08.08.2007, 07:29 Uhr

zu: Kann man sich auf die Öl-Anzeige verlassen?

Ich lass bei meinem Corsa einmal im Jahr Öl wechseln... Schauen tu ich ab und zu danach... wenns ötig ist... ab in Kofferaum, Ölflasche rauholen und reinkippern... musst ich bisher nicht, weil rein zuuuuuuuuuuuuuufällig immer mein Bruder in der Nähe war :o)))))

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Aimee
08.08.2007, 19:36 Uhr

zu: Kann man sich auf die Öl-Anzeige verlassen?

Der Ölverbrauch hängt auch vom persönlichen Fahrstil ab. So hat das Auto einer Oma andere Verbrauchswerte wie bei einem, der seinem Auto "die Sporen" gibt und Straßen als Rennstrecken benutzt.

Ich verlasse mich auch zu sehr auf die vorgeschriebenen Wartungsintervalle, obwohl ich es seit meinem letzten Auto besser wissen müsste.

Aimee

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern bekennender_fabianer
08.08.2007, 21:37 Uhr

zu: Kann man sich auf die Öl-Anzeige verlassen?

Mein Auto wird ca. 1.000km im Jahr und meistens vorsichtig gefahren.Da reicht es mir, wenn Öl,Wasser,Luft etc. einmal im Jahr bei der Inspektion nachgeguckt werden

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Aimee
09.08.2007, 21:18 Uhr

zu: Kann man sich auf die Öl-Anzeige verlassen?

@ bekennender_fabianer,

Du hast ja eine Traum-km-Leistung. Respekt. Ich habe mindestens das 22-fache pro Jahr.

Darf ich fragen, wieviel mal im Jahr Du tankst? Dürfte nur 2-3 mal sein.

Aimee

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern bekennender_fabianer
10.08.2007, 12:54 Uhr

zu: Kann man sich auf die Öl-Anzeige verlassen?

Nicht ganz.Dadurch dass mein Auto doch recht viel verbraucht,komme ich auf 4-5 mal tanken....

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern NEKNESSI
04.10.2007, 17:06 Uhr

zu: Kann man sich auf die Öl-Anzeige verlassen?

im Regelfall ist die Anzeige eine Öl-Druckanzeige.

Sie wird, wenn fast kein Öl mehr im Motor ist, keinen Druck mehr aufbauen können.

Anders sieht es aus, wenn das Bohrloch im Öldruckschalter zugesetzt ist - zumindest ist das bei älteren Fahrzeugen so -, dann kann es vorkommen, dass die Öldruckanzeige einem vorgaukelt es sei noch genügend Öl vorhanden.

Fazit:
Ab und an mal auf den Ölstab sehen und gegebenenfalls Öl nachgiessen bzw. in die Werkstatt fahren.

Mir hat's aus diesem Grund mal den Motor zerschossen - Metallisches Geräusch, Ende Motor -.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern bekennender_fabianer
04.10.2007, 20:05 Uhr

zu: Kann man sich auf die Öl-Anzeige verlassen?

Ok,1.000km war etwas untertrieben.Im Moment sind es so ca. 2000,ab nächstem Jahr werden es wohl etwa 7.000-10.000km sein.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern FragMaster
04.10.2007, 20:09 Uhr

zu: Kann man sich auf die Öl-Anzeige verlassen?

Hab ich das auch recht verstanden, dass du den Reifenluftdruck auch nur höchstens 1x im Jahr kontrollierst?

Gut, ein Auto fällt zwar nicht um wie ein Motorrad wo diese Nachlässigkeit mit Sicherheit schlimme Folgen hätte, aber ich möchte dir schon ans Herz legen, das regelmäßig zu tun. Ein Reifen kann nur mit dem korrekten Luftdruck so funktionieren wie er soll und wenn der nur ein mal im Jahr kontrolliert wird, dann kann der niemals nie nicht stimmen! Damit gefährdest du möglicherweise dich und andere, falls dir die Kiste mal weggeht.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
04.10.2007, 22:16 Uhr

zu: Kann man sich auf die Öl-Anzeige verlassen?

Wenn die Öldruckkontrollleuchte aufleuchtet kann es im Extremfall schon zu spät sein, auch wenn die Motoren grundsätzlich recht gute Notlaufeigenschaften haben.

In den meisten Autos ist nur eine solche Anzeige verbaut. Falls wirklich die Ölmenge kontrolliert wird passt das schon.

Würde die Kontrollintervalle vom Fahrzeug abhängig machen. Bei meinen Italienern habe ich bei jedem Tankstopp kontrolliert, bei dem BMW kontrolliere ich nur und fülle ggf. nach bevor es auf die Rennstrecke geht bzw. bevor ich wieder nach Hause fahre, da ich dann eh diverse Sachen kontrolliere.

Ansonsten bin ich da irgendwie meistens zu faul für bzw. habe keine Lust, mir die Pfoten einzusauen.

Gruß

Christian

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Chris021983
04.10.2007, 22:35 Uhr

zu: Kann man sich auf die Öl-Anzeige verlassen?

1000 km und 4-5 mal tanken....? Soooo viel kann doch kein PKW verbrauchen..... !

@ Eswarnochgelb

Wo lebst du denn? Mein wagen verbraucht wenn er kalt ist 24-25L auf 100km.

Im Stadtverkehr senkt es sich dann auf ca. 15l
wenn deer Motor warm ist.

Und es gibt Autos die noch einiges mehr an Sprit verbrauchen.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ][
04.10.2007, 23:02 Uhr

zu: Kann man sich auf die Öl-Anzeige verlassen?

>Wo lebst du denn? Mein wagen verbraucht wenn er kalt ist 24-25L auf 100km.<

Und meiner brauch im Rennstreckenbetrieb die gleiche Menge, und dann ist er warm.

Alles vom Nutzungsprofil abhängig...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Volltreffer
05.10.2007, 00:33 Uhr

zu: Kann man sich auf die Öl-Anzeige verlassen?

»Und es gibt Autos die noch einiges mehr an Sprit verbrauchen.
«


Ja, es gibt auch Gips
und der wird hart!

Ggf. kann ich dir auch noch zeigen wo roter Sand liegt.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern bekennender_fabianer
05.10.2007, 15:11 Uhr

zu: Kann man sich auf die Öl-Anzeige verlassen?

@FragMaster
Ja,das hast du richtig verstanden.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern FragMaster
05.10.2007, 16:35 Uhr

zu: Kann man sich auf die Öl-Anzeige verlassen?

Na dann denk einfach mal drüber nach.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern bekennender_fabianer
06.10.2007, 21:39 Uhr

zu: Kann man sich auf die Öl-Anzeige verlassen?

man kanns auch übertreiben...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Kaktus
06.10.2007, 21:56 Uhr

zu: Kann man sich auf die Öl-Anzeige verlassen?

Es muß nicht jeder alles verstehen!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern FragMaster
07.10.2007, 11:09 Uhr

zu: Kann man sich auf die Öl-Anzeige verlassen?

Ich bin mir sicher, wenn du Motorrad fahren würdest, dann würdest du das nicht so auf die leichte Schulter nehmen ;-) Zumindest nur einmal...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern bekennender_fabianer
07.10.2007, 16:16 Uhr

zu: Kann man sich auf die Öl-Anzeige verlassen?

Ich fahre aber nicht Motorrad....
Die Dinger verleiten einen ab einer gewissen PS-Zahl, zu schnell und viel zu gewagt zu fahren

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.22-103 / 3 Fehlerpunkte

Was haben Sie zu beachten, wenn Sie eine Ladung transportieren wollen?

Maß- und Gewichtsgrenzen dürfen nicht überschritten werden

Oberhalb einer Höhe von 2,5 m darf die Ladung bis zu 50 cm nach vorn über den Fahrzeugumriss hinausragen

Die Ladung darf den Fahrer nicht behindern

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.38-102 / 3 Fehlerpunkte

Welche Bedeutung kann das blaue Blinklicht allein (ohne Einsatzhorn) haben?

Das Fahrzeug befindet sich auf einer Einsatzfahrt. Sie sollten ihm Platz machen

Ankündigung eines geschlossenen Verbandes

Ohne Einsatzhorn hat das blaue Blinklicht keine Bedeutung

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.01-001 / 3 Fehlerpunkte

Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht. Was bedeutet das für Sie?

Sie müssen

- in jedem Fall auf Ihrem Vorfahrtrecht bestehen

- vorausschauend fahren

- mit Fehlverhalten anderer rechnen