Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Verkehrsregeln, Verhalten im Straßenverkehr

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern mike87d
02.01.2005, 17:03 Uhr

Mittellinie überfahren bei Warten beim Linksabbiegen?

Hallo,

ich habe folgendes Problem bzw. eine Frage:
Es gibt bei mir eine relativ viel befahrene Straße, aus der ich manchmal gerne links abbiegen würde. Da diese Straße aber eben viel befahren ist, müsste ich wahrscheinlich wegen dem Gegenverkehr relativ lange warten, bis ich fahren könnte. Die Straße hat einen Fahrstreifen pro Richtung und ist genau in der Mitte mit einer gestrichelten Linie geteilt. Wenn ich mich nun beim Linksabbiegen ganz genau an die Mittellinie stelle, können mich rechts keine Fahrzeuge mehr überholen, was m.E. eine unverhältnismäßige Behinderung des rückwärtigen Verkehrs wäre, da es wie gesagt eine viel befahrene Straße ist, und es würde wahrscheinlich auch die meisten "Hintermännern" ziemlich verärgern. Meiner Meinung nach wäre es am sinnvollsten, wenn ich mich etwa genau in der Mitte der Straße platzieren würde, also etwa genau auf der Mittellinie drauf. Der Gegenverkehr würde noch vorbeikommen, da es im Ganzen doch eine relativ breite Straße ist, und ich könnte rechts überholt werden.
Das einzige Problem dabei ist eben die rechtliche Situation. Hab halt keinen Bock, deswegen angezeigt zu werden (z.B. Abweichen vom Rechtsfahrgebot o.ä.) und Probezeitverlängerung usw. zu bekommen.
Was meint ihr dazu?

Mike

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern DaRealAd
02.01.2005, 17:58 Uhr

zu: Mittellinie überfahren bei Warten beim Linksabbiegen?

Solang das keine durchgezogene Linie ist und der Gegenverkehr wirklich genug Platz hat (auch für Lkws) und kein Unfall passiert, wird dich deswegen sicher niemand anzeigen, korrekt ist es aber eben eigentlich nicht, da haben die Leute hinter dir halt Pech gehabt und müssen warten...

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern mike87d
02.01.2005, 19:03 Uhr

zu: Mittellinie überfahren bei Warten beim Linksabbiegen?

Hi Kahleberger,

dass daran, wie du es beschrieben hast, rechtlich nichts auszusetzen ist, ist mir auch klar. Ich habe halt nur überlegt, ob es nicht eine legale Lösung gibt, die dazu noch einen kleinen Verkehrsstau hinter mir verhindert. Ich glaube, ich fände es auch selbst etwas nervig, wenn vor mir jemand da abbiegen würde und deswegen der ganze Verkehr dahinter zum erliegen käme.
Deswegen bin ich auch bisher an der Stelle zu den Hauptverkehrszeiten noch nicht abgebogen, sondern bin immer einen kleinen Umweg gefahren.
Aber vielleicht probier ich's einfach mal aus, mal sehen was passiert. Trotzdem danke für eure Antworten.

Mike

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Hinniwilli
03.01.2005, 14:29 Uhr

zu: Mittellinie überfahren bei Warten beim Linksabbiegen?

Wenn Du über die Mittellinie fährst und vom Gegenverkehr angefahren wirst, dann zahlst Du die Zeche und niemand der rechts an Dir vorbeifahren konnte, wird für Dich die Kosten tragen.

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.5.01-006 / 3 Fehlerpunkte

Ihr Kraftfahrzeug verliert etwas Öl. Wie viel Trinkwasser kann bereits durch einen Tropfen Öl ungenießbar werden?

Bis zu

- 50 Liter

- 600 Liter

- 1 Liter

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.12-002 / 3 Fehlerpunkte

Wo ist das Parken verboten?

Am Fahrbahnrand, wenn hierdurch die Benutzung gekennzeichneter Parkflächen verhindert wird

Auf Vorfahrtstraßen innerhalb geschlossener Ortschaften

Auf Vorfahrtstraßen außerhalb geschlossener Ortschaften

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.19-006 / 3 Fehlerpunkte

Bei Annäherung an einen Bahnübergang beginnt sich die Schranke zu senken. Wie verhalten Sie sich?

In jedem Fall beschleunigt weiterfahren

Vor dem Andreaskreuz warten