Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrschule, Ausbildung, Prüfung

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern drivinglady
15.02.2008, 14:31 Uhr

Erster Autounfall gerade hinter mir...

Hallo,

da lass ich mich auch mal wieder blicken:

Ich hatte vor ein paar Tagen ,,meinen'' ersten Autounfall. Meine Freundin, die selbst ihren Führerschein zu dem Zeitpunkt noch nicht mal einen Monat hatte sahs am Steuer, nahm einer Geradeausfahrenden als Linksabbiegerin die Vorfahrt und dann hats geknallt.

Wir waren total geschockt und sahßen wie benebelt mehrere Minuten total ,,bewusstlos'' im Auto und konnten gar nicht mehr reagieren/agieren. Bis das Auto angefangen hat zu rauchen,da bin ich quasi zu mir gekommen und hab geschrieen, dass sie aussteigen soll und bin ebenfalls ausgestiegen.
Der anderen Beteiligten ist zum Glück auch nichts passiert.
Wir sind meinem einem rießen Schock davon gekommen.

Wie wars das bei Euch und Eurem erstenUnfall, auch so knapp nach bestehen der Prüfung?
Ich hab jetzt megaschiss, dass es mich auch bald trifft, der erste Unfall wird so oder so irgendwannmal kommenund ich mich mir jetzt schon in die Hose.
Nach dem Unfall dachte ich, so schnell steig auch ich nicht mehr ins Auto, naja gleich am nächsten Tag bin ich gefahren, es hat mri gar nichts ausgemacht, aber immer, wenn ich fahr, komm ich automatisch an dem Unfallort vorbei, da wirds einems chon mulmig zumute.
Die anderen nächsten paar Male da kam die Angst erst, ich fahr jetzt total krampfhaft und vorsichtig.
So blöd wie es klingt, aber es hatte mehreres Gutes, dass ich mit in dem Auto sahs.
Ich bin sehr viel vorsichtiger als sonst beim fahren, wobei ich ehs chon hyper vorsichtig bin, aber ich nehm das ganze jetzt noch ernster und bewusster wahr.
Wobei das auch einen Nachteil hat, mir hat das Autofahren von Anfang an nie Spaß gemacht, schon in der Fahrschule nicht, es war schon immer etwas, was man halt in dem Alter machen ,,muss''. Bei mir ist das eher eine Zweckerfüllung, eben nichts, was ich aus Spaß mache. dadurch, dass ich jetzt einen heiden mehr Respekt vor dem Fahren haben wirds wohl nie Spaß machen.
Autofahren ist blöd :(
Ich sahs nah dem Bestehen der prüfung einmal im Auto, wo ich total happy heimgefahren bin, alleine und selbstständig das erste mal,d as war auch das erste und letztemal, als ich glücklich und stolz war.
Geht manchen von Euch auch so? Jedem mit dem ich red, sagt immer, dass es ihm ja sooo Spaß macht und er am liebsten stundenlang durch die gegend fhren würde.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Stiften
15.02.2008, 15:33 Uhr

zu: Erster Autounfall gerade hinter mir...

»Stiften am 15.02.2008 um 13:37 Uhr

Anfang dieser Woche hatte ich es mal wieder eilig. Ich hatte viele wichtige Termine und natürlich zu wenig Zeit.
Ich fahre mit knapp 100 km/h durch die Stadt. Es ist noch zeitiger Vormittag, sodass in der verschlafenen Kleinstadt kaum jemand zu sehen ist.

Ich denke noch "Hoffentlich blitzt mich keiner!"

In der Kurve verliere ich die Kontrolle über mein Auto, rutsche quer über die Straße und fahre frontal in eine Steinsäule.
Als ich die Säule immer näher kommen sehe, denke ich "Das kann ich nicht überleben."
Dann denke ich an das, was mir meine Eltern erst vor einer Stunde gesagt haben: "Fahr nicht so schnell! Sei vorsichtig! Rammel nicht wieder so - es ist sehr glatt!" Dann denke ich an meine Freundin, die vor Jahren ihre Mutter bei einem Autounfall verloren hat. Wird sie jetzt wieder jemanden verlieren, den sie liebt?

Ich sehe, wie der Kühlergrill und die vordere Stoßstange zermalmt werden. Ich spüre im ganzen Gesicht Schmerzen, doch nach einem lauten Knall ist auch schon alles schwarz.

... ... ... ... ... ... ... ... ... ...

Sind Sekunden vergangen? Oder schon Minuten? Ich öffne meine Augen und steige aus dem völlig verschobenen und qualmenden Wrack des rot glänzenden Audi A4 aus.
Es dauert noch einige Zeit, bis ich erkenne, was passiert ist.«


Nachzulesen unter
http://www.fahrtipps.de/forum/lesen.php?nr=18373&a
mp;forum=0


Das waren so meine Empfindungen in diesem Moment.
Do wie Du das schilderst, scheint ihr ja noch Glück gehabt zu haben.

Ich freue mich, dass Dir und Deiner Frendin nix passiert ist.

Das Rauchen, kam das von einem ausgelösten Airbag? Ich bin auch erschrocken, als ich am Qualm schon Angst hatte, zu ersticken.

Naja, dass Du jetzt Angst hast, ist irgendwie verständlich.
Aber ich bin mit der Sache anders umgegangen: Ich war froh, dass durch die Airbag-Auslösung schlimmeres vermieden werden konnte, und habe jetzt auch keine große Angst mehr vor einem Unfall in einem sicheren Auto.

Ganz anders ist es, wenn ich jetzt bei meinem Kumpel im Polo Anno '86 mitfahre, in dem die Überlebenschancen gleich null sind.

Sinnvoll wäre für Dich nur, Dich damit abzufinden, dass Du einen Unfall nie völlig vermeiden kannst. Selbst wenn Du absolut sicher fährst, kann es immer noch einen geben, der es nicht tut!

Also mein Tipp: Schau Dir an, was im Falle eines Unalles in Deinem Auto passiert.
Ein Unfall dauert technisch gesehen genau 150 Millisekunden. Ich selbst, war nach 20 Millisekunden (da löst der Airbag aus) schon weggetreten. Also in sofern habe ich kaum etwas mitbekommen.

Wenn ich mir nun ein neues Auto kaufe, werde ich sehr auf die Sicherheitsausstattungen achten.
Also beschäftige Dich etwas mit dem Thema, denn es gibt Autos, in denen Du selbst die allerschlimmsten Horrocrachs unbeschadet überstehen kannst.

Was Dir das Leben rettet ist nicht Glück, sondern Technik!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Lambo-Benni
16.02.2008, 08:19 Uhr

zu: Erster Autounfall gerade hinter mir...

Hi drivinglady,

erstmal kurtz vorweg: wenn ein Auto anfängt zu rqualmen... es explodiert nicht wie in Action-Filmen ;) also ruhig bleiben  

Ich habe meinen Führerschein jetzt fast einen Jahr und hatte zum Glück nmoch keinen Unfall und war nur 1-2mal in brenzliger Sitution, die allerdings bisher immer weniger mein Verschulden war. Was nicht heißen soll, dass ich vor Unfällen sicher wäre, aber wenn man aufpasst und v.a. immer vorraussichtig fährt, kann man den Unfall eigentlich immer verhindern. In Eurem Fall hätte Deine Freundin anscheinend nur mal die Augen öffnen müssen.

Aber: einen Freund hatte es erwischt (Führerschein seit Ende August 07). Zu schnell in eine Kurve - Schnee auf der Straße -> dreher und auf den Acker... zum Glück nichts passiert, außer ebbis Blech und Kunststoff vergogen. Aber der Punto war soweisso schrott. xD

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.5.01-007 / 3 Fehlerpunkte

Was soll man beim Tanken beachten?

Keine Kraftstoffdämpfe einatmen

Möglichst randvoll tanken

Nicht nachtanken, wenn der Tank voll ist und die Zapfpistole abgeschaltet hat

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.2.11-003 / 3 Fehlerpunkte

Bei stockendem Verkehr müssen bestimmte Bereiche freigehalten werden. Welche sind dies?

Bahnübergänge

Kreuzungen

Grundstückseinfahrten

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-003 / 3 Fehlerpunkte

Was müssen Sie bei diesem Verkehrszeichen tun?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.4.41-003

An der Haltlinie halten, wenn nötig an der Sichtlinie erneut anhalten und Vorfahrt gewähren

Nur anhalten, wenn Querverkehr kommt

Wenn keine Haltlinie vorhanden ist, an der Sichtlinie anhalten