Das FAHRTIPPS-Forum

Beiträge in diesem Forum repräsentieren nicht die Meinung der FAHRTIPPS-Redaktion. Beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen und Beispiele. Bußgeldrechner "Ich bin geblitzt worden, was erwartet mich?"
... zum Bußgeldrechner

Fahrschule, Ausbildung, Prüfung

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern linksrechts
14.02.2008, 21:04 Uhr

NULL-BOCK-FAHRLEHRER?

Ist es eigentlich normal,dass der Fahrleher in der praktischen Ausbildung Dinge machen lässt ohne diese vorher zu erklären um dann nachher einen richtig Dampf macht wegen der Fehler?Ich meine es ist ja richtig auf Fehler hin zuweisen.Aber man kann ja vor der Fahrt sagen wie,wieso und weshalb wir jetzt etwas machen.Bin nämlich gerade in so einer Situation und die ist nicht unbedingt motivierend.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Stiften
14.02.2008, 21:38 Uhr

zu: NULL-BOCK-FAHRLEHRER?

Darf ich fragen, welche Situation das ist?

Mein erster Fahrlehrer hat mich immer nur angeschrieben, und gesagt, dass meine Fehler etwas damit zutun haben, dass ich auf dem Gymnasium war, und die Gymnasiasten "zu blöd" sind.

Lieber ist ihm ein Hauptschüler, der einfach nach dem Bauchgefühl handelt, und keine Wissenschaft daraus macht.

Also wenn es Dir echt zuviel wird, überlege, ob die Möglichkeit besteht, den Fahrlehrer, oder ggf. die Fahrschule zu wechseln.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern Efreet
15.02.2008, 08:34 Uhr

zu: NULL-BOCK-FAHRLEHRER?

So wie ich verstehe ist es die allgemeine Situation.

Der Fahrlehrer sagt, mach mal, gibt keinerlei Erklärungen wie und motzt dann wegen Fehlern rum.

Manche fahren eben einfach los und machen irgendwas was dann richtig ist.
Ich musste meinen Fahrlehrer auch bitten mir genauer zu erklären wieso ich das machen muss. Ich habe auch viele Fragen im Bezug auf die Technik gestellt. Da ich ein sehr theoretischer Mensch bin hat mir das geholfen.

Und so wie ich das sehe ist dies auch dein Problem?

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern ray122
15.02.2008, 12:30 Uhr

zu: NULL-BOCK-FAHRLEHRER?

Bei mir wars so, dass der Fahrlehrer an sich nicht oft ne ausführliche Erklärung zu best. Aktionen gegeben hat - allerdings wüsst ich jetzt auch nicht bei was das unbedingt nötig gewesen wäre. Manchmal hab ich halt nachgehakt, wenn mich etwas interessiert hat - aber nicht aus Notwendigkeit zur eig. Ausbildung - worauf er meist immer freundlich und ausführlich geantwortet hat.

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern linksrechts
15.02.2008, 14:58 Uhr

zu: NULL-BOCK-FAHRLEHRER?

Naja,folgende Situation.Wir fahren innerorts(30 Zone).ER zeigt halbherzig mit'n Finger nach rechts und meint 'HIER'.Für mich waren zwei Situationen erkennbar:1.Aha,ich soll HIER einparken(Parkbuchten dirket neben uns).2.Ich soll HIER in die Strasse rechts einbiegen(5 Meter weiter).Bin stehen geblieben und habe gefragt was er denn von mir 'gern'möchte.Rechts rein oder parken?''Das wird mir hier zu blöd mit Dir.Fahr rechts ab und halte an.''Dann fängt er an lauter zu werden''Was sollte das ebend.Sowas geht nicht!''Ich hab ihm erklärt dass nicht klar war was ER von mir wollte.Ich bat ihn sich mal deutlich auszudrücken was er denn nun wolle.ER ist gar nicht drauf eingegangen und hat mich dann noch GANZ TOLL motiviert,dass ich es sowieso schwer haben würde in der Prüfung.Hallo-es war meine 5.Fahrstunde.Heut ist Fahrstunde 10 und ich solle mich drauf einstellen das ER nur die Richtung angibt und 90 min. sich überhaupt nicht äussert.Gott sei Dank!!!

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern mooo
16.02.2008, 08:20 Uhr

zu: NULL-BOCK-FAHRLEHRER?

hey wollte auch mal mein senf dazu geben also deine situation mit dem parken und abbiegen da wär ich auch stehen geblieben und hätte gefragt ganz klar,aber das er dir nun so kommt das ist nicht normal ich mache auch gerade noch b17 und da ist mir sowas nicht passiert ( bis jetzt) wenn es so weiter geht würde ich über einen wechsel an deiner stelle nachdenken !

grüße euer mooo

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern carhol
16.02.2008, 08:53 Uhr

zu: NULL-BOCK-FAHRLEHRER?

wir kennen nur die version des te, wie er sie aus seiner subjektiven sicht wahrgenommen hat.
wir wissen nicht, was vorher war, wie der fl seine fahrtrichtungen angibt (vielleicht hat der fl schon vorher gesagt: wir biegen die nächste rechts ab - was der te überhört/vergessen hat - und hat deshalb als hilfestellung nur nach rechts gezeigt)und wie schusselig der te im allgemeinen ist.
aus den angaben des te gleich den weisen rat zu erteilen, die fahrschule zu wechseln, ist doch etwas hoch gegriffen.

holger

Die Diskussion –ab diesem Beitrag– als Lesezeichen/Favoriten speichern mooo
16.02.2008, 11:14 Uhr

zu: NULL-BOCK-FAHRLEHRER?

ich sgate ja drüber nachdenken ! ich sagte ja nicht wechsle die fs liegt in seiner hand!

..zum Seitenbeginn

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.02-012-B / 3 Fehlerpunkte

Wie müssen Sie sich verhalten?

Bild zur amtlichen Prüfungsfrage Nr. 1.1.02-012-B

Sofort bremsen und bremsbereit bleiben

Einfach weiterfahren

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.8.01-001 / 3 Fehlerpunkte

Was wird in das Verkehrszentralregister eingetragen?

Straftaten im Zusammenhang mit der Teilnahme am Straßenverkehr

Verkehrsordnungswidrigkeiten mit Bußgeld

Verkehrsordnungswidrigkeiten mit Verwarnungsgeld

Amtliche Prüfungsfrage Nr. 1.1.01-101 / 3 Fehlerpunkte

Sie fahren innerorts hinter einem Fahrzeug mit ortsfremden Kennzeichen. Was könnte geschehen?

Der Vorausfahrende

- hält unerwartet an, um nach dem Weg zu fragen

- betätigt den Blinker vor dem Abbiegen zu spät

- bremst unerwartet